Wyzard: Knight of Metal

Year1984
Label/DistributionPazuzu
Format12inch
Musical styleUS Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
6 out of 6 - OUTSTANDING METAL GEM!!!

Review

Werfen wir ein paar auffrischende Blicke auf eine Prominenz unter den Raritäten, denn WYZARD (nicht zu verwechseln mit den beiden WIZARD aus den Staaten) sollte ohne wenn und aber JEDER Sammler zumindest kennen. Die Texas-Metal-Hochburg San Antonio bescherte auch ohne Zutun des Christkindes ein paar Nettigkeiten wie MILITIA oder S.A.SLAYER, musikalisch hier noch Erklärungen abzugeben ist aufgrund der Bekanntheit fast schon überflüssig. Geboten wird, zusammenfassend bemerkt, filigraner, zeitloser und urzeitlicher US-Metal, wie wir ihn einfach brauchen und lieb haben, garniert mit sirenenartigem Gesang , serviert in einem nur noch geilen Cover, vergleichbar mit der Verpackung BLACK KNIGHT's. Die Entwicklung aber hin bis zum "Knight of Metal" war ein gar nicht einfacher, ja fast schon verwirrender Weg. 1983 wurde dubioserweise eine Doppel-12" auf Warner Bros. mit Neutralcover in Umlauf gebracht, eine Art Promo (anno dazumal erhältlich bei Rare Ass Records, mikroskopisch kleine Auflage), um dann 1984 mit, unter dem Banner bzw. Covertitel "Future Knights", einer mehr als seltenen Erstauflage den Sammler zu quälen. Dieser Titel war wohl dann zu "unmetallisch", denn die Zweitauflage mit selbem Cover wurde mit der Aufschrift "Knights of Metal" versehen, dem Titel des besten Songs auf der 12", wobei der Labelsticker/Titel unverändert blieb. Ergänzend dazu heißt der Opener "Future Nights" ohne "K". Da müsste man einen ehemaligen Mitstreiter der Band zur weiteren Befragung ausfindig machen, um da noch Licht ins Dunkel zu bringen.

Tracks
1) Future Nights
2) Renegade

1) Crystal City
2) Knights Of Metal

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer