Widow: On fire

Year2005
Label/DistributionCruz del sur
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Eine US-Band, die sich absolut nicht nach US-Metal sondern eher nach deutschem 80er Metal anhört (ohne epic oder tralala). Das ist natürlich fein und man wechselt geneigt zum zweiten Song. Midtempo-Heavy Metal, nach wie vor Europäisch mit interessantem Frauengesang und einem männlichen Shouter/Kreischer, der dem ganzen mehr Härte verleiht. Das ganze hat den großen Vorteil, daß es eigenständig ist und damit den "Nachteil", daß es nicht gar so leicht zu konsumieren ist. Mir gefällt das und ich weiß, daß US-Metal-Fans evtl. ihre Probleme haben könnten, aber wer mit offenem Ohr and die Songs herangeht, der kann der CD vielleicht genau wie ich so einiges abgewinnen.

Very nice Heavy Metal with a strong european Touch and male/female vocals. To their advantage the band avoided any epic influences and concentrated on powerful material with interesting melodylines! For sure this album will not pleasure the fans of typical US-Metal, because it needs to be more open-minded, but especially the fans of European Metal which don't like the high pitched screams and strange songstructures of for exemple Texas-Metal-bands should check out this album.

Tracks
An american werewolf in Raleigh
The preachers daughter
Here to stay
Re-animate her
Sinderella
Not alone
Dead end
Misstery
Family affair
I will bury you alive

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier