Weapon: Same

Year1988
Label/DistributionPrivate
FormatLP
Musical styleMelodic Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
4 out of 6 - Incredibly rare!

Review

Nichts gemein haben die hier vorliegenden WEAPON mit denen aus den USA, welche 1986 die LP “Captive Audince” auf Metro Records veröffentlichten. Wer nun mal wieder Bock auf Rock’n’Roll und Pose’n’Sleaze hat, wer bei TWISTED SISTER und MÖTLEY CRÜE-Rhythmen seine langen Unterhosen rosa einfärbt, der möge weiterlesen. Nein, auch Metallpuristen sollte dieses gute Stück Vergnügen bereiten. Ein erquickender Gute-Laune-Vibrator mit solider Grundhärte liefert Bandchef John Andrade ab, lässt sich von seiner auftoupierten Matte und den süß geschminkten Äuglein nicht abhalten, das ein oder andere satte Riff aus den polierten Fingernägeln zu kitzeln. Gerade die beiden Eingangsliedlein verleiten zum heimatlichen Herumgehopse, Dr. Vinnie aus Mühlacker sollte bei dieser Verköstigung einen feuchten Schritt und steife Sackhaare bekommen. Auch „Smokin Axes“ verzückt durch energisches Leadgeschüttle, jetzt kommt der garstige Gesangsmix aus Bon Scott und Udo Dirkschneider noch mehr zur Geltung. So abartig dies Gekrächze auch klingen mag, so vortrefflich rundet dieses ab. Aber man mag es kaum glauben, „L.A. Leather“ erzeugt mit seinem energischen Stampfriffing und den Gehirnwurm-Refrain eine Härte, welche sogar auf der LEATHER NUNN-LP bestanden hätte, „Speedy Leeds“ ist eine kalorienreiche Power/Sleaze Kirschbombe, die auch den Verächtern dieses Stiles durchaus Gefallen bringen könnte, mehr Metal beinhaltend als manch überbewertetes „US-Power“-Album!

Tracks
1) Come ‚n’ Get Loose
2) Turbo Charged
3) I Need Your Lovin Tonight
4) The First Time That I Met You
5) Sweet Meat

1) Smokin Axes
2) Gonna Rock Out Tonight
3) The Ultimate One
4) L.A. Leather
5) Speedy Leeds

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer