Voyeur: First Glance

Year1986
Label/DistributionYasui
Format7inch
Musical styleUS Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Diese, sehr druckvoll produzierte Single dürfte auch nicht zu den bekanntesten zählen, dafür aber mit zu den besten!!! Der Bandname, der Titel und das Cover lassen eigentlich nicht auf Qualität schließen, vielmehr erwartet man Hair Metal oder sonstigen Schmuserock. Daß aber aus den Rillen richtig kräftige und vor allem saugute Musik kommt, das offenbart sich erst beim Genuß der kleinen Scheibe. "Prelude" startet die Single verheißungsvoll und läutet einen Kracher vor dem Herrn ein: "Stand Or Fall"!!! Hier wird melodischer und edler US-Powermetal aller erster Güte geboten. Als Vergleich fällt mir da am ehesten GLACIER ein, da sie die gleichen musikalischen Mittel verwenden. Ihr wisst was das heißt: Hoher, melodischer aber kraftvoller Gesang (etwas zu laut abgemischt), Riffs die einem durch Mark und Bein gehen und ein Ohrwurmmäßiger Refrain, der zu keiner Zeit aufgesetzt wirkt. Dazu noch ein klassisch inspiriertes Soli im Stile MALMSTEEN's und fertig ist ein Song, der wirklich zu den ganz großen gehört. "Hot Touch" muß dabei im Vergleich verlieren. Nicht mehr ganz so Powermetal lastig, bietet dieser Song nur melodischen US-Metal. Aber trotzdem von wirklich atemberaubender Qualität. Klingt etwas wie eine härtere Version von DOKKEN, aber keinesfalls schlechter. Keine Spur von Kommerz, sondern einfach nur starker Metal, mit einem Gespür für griffige Melodien und Songstrukturen. Klasse! Daß eine Band mit so großem Potential nur eine Single veröffentlichen konnten ist wirklich eine Schande! Ich hätte gerne noch mehr von VOYEUR gehört, aber so gibt es eben nur wieder eine kleine Perle für die Sammler zu entdecken.

If you're into Power Metal then you NEED this EP! This is the typical US Metal everybody wants to hear. Despite the crappy band pic on the cover (Where are the spikes and chains?) and the funny hair cuts "Stand or fall" offers pure Power Metal just like "Ram it down" of JUDAS PRIEST seen by the style and speed. "Hot touch"...huh yeah...I wish I could get one too...can't reach the level of "Stand or fall" coz it's slightly softer and more in the midtempo section and I would label it more as powerful Poser Metal but of corpse it really isn't any. The vocals of John Code are a bit higher than usual but not high pitched. Every tune sounds pretty enjoyable. Both tracks are highly interesting and rawly produced underground Metal you shouldn't miss at all even if you won't see this EP that often I'm afraid.
(FutureSynner)

Tracks
1) Prelude
2) Stand Or Fall

1) Hot Touch

Created / updated: 2011-01-17
Andreas Müller