Solitude Aeturnus: Alone

Year2006
Label/DistributionMassacre
FormatCD
Musical styleDoom Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

So, dann schauen wir mal, was "Alone" von SOLITUDE AETURNUS so hergibt. Das Cover mit dem Gehängten passt schon mal gut zum doomigen Metal der Band. Und nach dem ersten Durchlauf läßt sich sagen, daß mir persönlich "Alone" besser als die Vorgänger gefällt. Ein bisschen alte CANDLEMASS schimmern durch und die Songstrukturen sind schlüssiger. Die Produktion ist auch gelungen und Songs wie "Blessed be the dead" oder "Sightless" sind durchaus überzeugend, wobei ich jetzt nur die raushebe, die mir gleich besonders aufgefallen sind. So stark waren SOLITUDE AETURNUS lange nicht mehr. Insgesamt finde ich es immer etwas mühsam ein Doom-Album am Stück anzuhören, aber da muß man ja auch nicht. Die Songs können gut für sich allein stehen und echte Durchhänger sind nicht zu finden. Mit der Songreihenfolge ist man ein bisschen durcheinandergekommen (Booklet vs. CD), aber das macht nicht viel.

Fine Doom Metal-Album. No experiments, but good working songs! If you like the other CDs of SOLITUDE AETURNUS it will be no risk to buy this one also!

Tracks
Scent of death
Sightless
Blessed be the dead
Waiting for the light
Upon within
Burning
Is there
Tomorrows dead
Essence of black

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier