Ravage: Spectral rider

Year2005
Label/DistributionKarthago
FormatCD
Musical styleUS Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Wer ist nur auf die Idee mit dem Cover gekommen? Ich würde es ja Stefan von Karthago zutrauen, aber er leugnet und sagt, die Band hätte es so gewollt. Nun gut. Das wars eigentlich auch schon mit aller Kritik an diesem unglaublich guten Album. Wer mit dem Stil der Karthago-Bands (alle sind melodisch, druckvoll und haben Ohrwurmmelodien) was anfangen kann, wird auch RAVAGE lieben. Hier ist das besondere, daß die CD eigentlich eine sehr düstere Grundstimmung hat. Es sind echte Hymnen auf dem Album wie natürlich das schon von der "Heavy oder Was?!"-CD bekannte "Curse of Heaven", aber auch "The wasteland", "The king forgotten" oder der Opener "Turn the screw". Trotzdem alles sehr leicht ins Ohr geht, bleibt eine Düsternis vorhanden, wie ich sie auch bei Bands wie OMEN oder MERCYFUL FATE feststelle. Die Jungs von RAVAGE sind ja noch nicht wirklich alt, aber anscheinend haben sie sich dem wirklich kultigem US-Metal verschrieben. Natürlich ist alles wieder Karthago-typisch nett aufgemacht. Das obligatorische coloured Tray ist auch vorhanden, aber wer in Teufels Namen ist auf die Idee mit dem Motorradfahrer auf dem Cover gekommen. Gut gemalt ist es, aber das ist auch schon alles. Wieviel Klischees muß man auf einem CD-Cover eigentlich unterbringen? Egal, die Musik ist überragend und da schaut man darüber mal hinweg, aber beim nächsten Mal: Bitte bitte Stefan, nicht mehr solche "Artworks"!!!

Tracks
Turn the screw
Spectral rider
The wicked way
The masque of the black death
Incantation of the necromander
Wake the dead
Ravage Part 1
Wyvern
The wasteland
Bring down the hellhammer
The king forgotten
Curse of heaven

Created / updated: 2011-01-17
Markus Tost