Prowler: Prowling Death Squad

Year1986
Label/DistributionTursha
Format12inch, Mini-LP
Musical stylePower Metal
Additional infoNew Renaissance rerelease with additional tracks.
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
4 out of 6 - Incredibly rare!

Review

Jawohl, hier sind die Songtitel Programm, das IST Power Metal mit Tendenz zum Thrash, eine äußerst reizvolle Aufgabe, dieses knorrige Brett aufzustöbern und heim zu wuchten. Seite A brutzelt die Schädeldecke roh und unbekümmert mit EXCITER-Schlachtspeed bis zum Knochen ab, Seite B klopft mit Glasscherben bespickten Riffkeulen die Schläfen saftig. Schwacher Sound, harter Schlag. Nicht nur gesanglich könnten diese beiden Kreissägenzacken auf „Fabulous Disaster“ von EXODUS rotieren, Riff’n’Rhythm bis zur Wiederkäue! New Renaissance Records erkannten das Potential dieser Metzger und veröffentlichten jenes Werk 1988 mit zwei weiteren Nummern neu, besserem Sound und anderem, peinlichem Coverart. Mit den PROWLER aus den Staaten, welche 1985 eine 7“ („I love it/Temporary insane“, Scumdog Records) bzw. ebenfalls 1985 auf der Compilation „No Substitute For Steel“ (Tass Records, Song „From out of the dark“) veröffentlichten, haben die vorliegenden nichts gemein. Ein Scheiblein zum Knuddeln!



Prophecy waren eine weitere gute Metal Band, die nie eine größere Bekanntheit erlangte. Schade, denn die Songs waren trotz der teilweise etwas süßlichen, mehrstimmigen Refrains richtig gut. Starke Gitarren, einprägsame Songs, ordentlicher Sänger und schwache Produktion zeichnen ein nettes Album aus, dass vor allem bei auch dem softeren Metal zugewandten Sammlern auf die Suchliste sollte.

Tracks
1) Thrash And Bang

2) Sudden Death
3) Back On The Rack

New Renaissance release track list:
Thrash and bang
Sudden Death
In your Boots
Back on the Rack
Lick the Knife

Created / updated: 2011-03-19
Charly Reckendorfer, Stefan Wille