Philadelphia: Search and Destroy

Year1985
Label/DistributionPatmos
FormatLP, CD
Musical styleUS Metal
Additional infoInnersleeve with lyrics Rereleased on CD by Millenium 8 in 2000 (1500 copies made)
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
4 out of 6 - Incredibly rare!

Review

Hier ist das Abschlußwerk der White Metal Band. Und wieder ist die Platte sehr gut geworden. Der Stil ist im Großen und Ganzen gleich geblieben, auch wenn jetzt vermehrt härtere Töne zu vernehmen sind. Streng genommen klingen sie jetzt noch ein bißchen mehr nach Judas Priest, aber das ist mal wieder nur meine Meinung. Ansonsten gilt für dieses Album exakt das gleiche wie für Tell the Truth. Mir gefällt es wirklich sehr gut und ich höre mir beide Werke auch oft an. Ich würde fast behaupten, daß Search and Destroy ohrwurm-lastiger ist, als das Erstwerk. Hört einfach mal Bobby’s Song oder Mirror Man an, und ihr wißt, was ich meine. Mir persönlich gefällt Search and Destroy eine Ecke besser als Tell the Truth, weil es eben metallischer ist. Kurzum, eine Platte die ihre 300 DM wieder einigermaßen Wert ist. Sammler wird der Preis eh nicht mehr abschrecken, denn das Teil wechselt immer mit beängstigender Geschwindigkeit den Besitzer. Als kleiner Kommentar möchte ich noch loswerden, daß das Cover ganz und gar nicht nach White Matel aussieht, denn es ziert einen sehr böse aussehenden Ziegenbock, der einen Mensch tötet. Sehr evil!!!

Tracks
Search and Destroy
Bobbys Song
Oh my Boy
Judgement Day
Mirror Man
Fastrack
Showdown
Decision Time

CD-Bonustracks:
Please my love
Kids in America
Warlord (live)
Razors edge (live)
One way out (live)

Created / updated: 2011-01-17
Andreas Müller