Metal Church: A light in the dark

Year2006
Label/DistributionSPV
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

METAL CHURCH knüpfen an ihren letzten Alben an ohne die große Klasse der Frühwerke zu erreichen. So könnte man "A light in the dark" vielleicht am kürzesten beschreiben. Der meines Erachtens langweilige Titelsong ist überflüssigerweise am Anfang der CD gelandet (man hätte ihn auch ganz weglassen können). Danach wirds stärker und man gewöhnt sich auch an die Stimme von Ronny Munroe, der seine Sache doch recht gut macht. Immer wieder schleichen sich ein paar Ausfälle in das Songmaterial (z.B. "Disappear", "Blinded by life") was den Gesamteindruck etwas trübt, aber letztlich keinen METAL CHURCH-Fan vom Erwerb der CD abhalten sollte. Mir gehen etwas die "monumentalen" Momente ab, die Soundgebirge, die sich auf den ersten beiden Alben noch haufenweise finden ließen und auch später immer wieder zu erkennen waren. Dies gepaart mit einem hohen Wiedererkennungswert ist leider etwas verlorgengegangen. "Watch the children pray 2006" ist eine gelungene Hommage an David Wayne und schließt das Album positiv ab.

Tracks
A light in the dark
Beyond all reason
Mirror of lies
Disappear
The believer
Temples of the sea
Pill for the kill
Son of the son
More than your master
Blinded by life
Watch the chrildren pray 2006 (for David Wayne)

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier