Liege Lord: Freedoms Rise

Year1985
Label/DistributionIron Works
FormatLP
Musical stylePower Metal
Additional infoGatefold-cover Also released on: - Picture LP by Iron Works, Rarity: 3 - Black Dragon FRA, Rarity: 1 - Banzai CAN, Rarity: 1 - Enigma BRAZIL, Rarity: 1 + different CD Rereleases (some with bonustracks)
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
4 out of 6 - Incredibly rare!

Review

Diese LP zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Meilensteinen in Sachen US Powermetal. Diese Tatsache finde ich etwas seltsam, ist ihre Musik doch recht schwer verdaulich und nicht leicht konsumierbar. Versteht mich nicht falsch, ich halte "Freedom’s Rise" für einen Klassiker, aber daß diese LP von so vielen geliebt wird, ist mir ein Rätsel. Der Sänger gefällt mir zwar sehr gut, aber er singt doch sehr charismatisch. Er singt heroisch und stößt dann plötzlich mal in in höchste Tonlagen vor. An ihm werden sich wohl die Geister scheiden, genauso wie z.B. bei Tim Baker von CIRITH UNGOL. Aber ich find’s prima!!! Die Musik ist zwar typischer US Powermetal durch und durch, aber trotzdem sehr eigenständig und fast einzigartig. Sie ist auf der einen Seite sehr heroisch wie bei "Rage Of Angels", "Warrior’s Farewell" oder "Wielding Iron Fists", auf der anderen Seite aber auch vertrackt, progressiv und ziemlich hart ("Amnesty", "Dark Tale", "For The King"). Aber wer auf Musik mit dem gewissen Etwas abfährt, hat seine helle Freude an dieser Platte, weil jeder Song für sich einen ganz besonderen Flair ausstrahlt und somit äußerst reizvoll ist. Ihren eigens kreierten Stil möchte ich mal Medieval Power Metal nennen. Ich finde, es drückt alles aus, was die LP ausmacht: Kraft, Macht, Erhabenheit und Edelmut. Klingt jetzt ziemlich schwülstig, ist aber so, hört doch selbst!!! LIEGE LORD haben mit "Freedom’s Rise" ein Werk geschaffen, das für ewig einen Ehrenplatz in meiner Sammlung haben wird. Für Käufer mit kleinem Geldbeutel (und noch nicht vom Plattenwahn zerfressenen Hirn) sei die Black Dragon Pressung empfohlen. Die anderen holen sich die weitaus rarere (und ich finde auch schönere, auch wenn sonst niemand meiner Meinung ist!!!) US-Pressung auf Iron Works Records im coolen Klappcover und anderem Cover und dazu gleich die passende Version als Picture Disc für mindestens genauso viel Geld. Aber diese Platte hat es verdient 3 mal im Schrank zu stehen.

Tracks
1) Prodigy
2) Wielding Iron Fists
3) Dark Tale
4) Amnesty
5) Rage Of Angels

1) Vials Of Wrath
2) Warrior's Farewell
3) For The King
4) Legionaire

Created / updated: 2011-01-17
Andreas Müller