Icarus Witch: Songs for the lost

Year2007
Label/DistributionCruz del sur
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Die Band hat wohl ab und zu mal DEEP PURPLE gehört und zwar zur Phase von "Come and taste the band", aber auch später. Das heißt, die wenig eingängigen bluesigen Wurzeln kommen ebenso durch ("Written in the stars", "House of Usher") wie die metallischeren, fast schon epischen Parts wie man sie auf "Perfect strangers" hören konnte (z.B. "The sky is falling"). Damit ist klar, daß hier weniger die NWoBHM-Franktion angesprochen ist, sondern Fans eher aufwendiger angelegter Hard Rock-songs, was weder positiv noch negativ gewertet werden sollte, sondern einfach als Stilrichtungsangabe. In den besseren Momenten kann man STAIRWAY-Qualitäten erreichen, in den -zum Glück selteneren- schwächeren Momenten wirkt es etwas austauschbar. Joe Lynn Turner singt als Gastleadvocalist auf "Mirror, Mirror". Diese Coverversion ist in einer wirklich sehr starken Version eingespielt worden und gefällt mir fast besser als das Original. Insgesamt liegt ein ansprechendes Werk vor, welches vor allem für diejenigen interessant sein sollte, die auch traditionellem Hard Rock mit US-Einflüssen ("Afterlife") nicht abgeneigt sind.

Melodic Metal/Hard Rock with DEEP PURPLE-influences. Sometimes very strong, sometimes lacking a bit of own identity. Listen to the very strong Coverversion of "Mirror Mirror" from DEF LEPPARD.

Tracks
Out for blood
Written in the stars
The sky is falling
Nature of the beast
Mirror mirror
Queen of lies
Devils hour
House of Usher
Afterlife
Smoke & mirrors

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier