Heart of Cygnus: Over mountain, under hill

Year2009
Label/DistributionPrivate
FormatCD
Musical styleProgressive Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

HEART OF CYGNUS sind nach dem sehr guten Voränger "Utopia" zum Glück mit "Over mountain under hill" nicht schwächer geworden.

Wieder wird im vom Progressive-Rock der 70er bis hin zum progressiven Heavy Metal a la Queensryche zu "Rage for oder"-Zeiten alles mögliche herangezogen und alles gut vermischt. Viele Texas-US-Metal-Bands probieren das auch und es hört sich äußerst "gewollt" an. Bei HEART OF CYGNUS funktioniert das Gemisch.

Normalerweise habe ich mit sogenanntem Progressive-Metal nicht allzuviel am Hut, da mir die Frickelei auf Kosten der Eingängigkeit geht.

Komischerweise stört mich das bei HEART OF CYGNUS nicht. Ob es daran liegt, daß hier das meiste was verwurstet wurde, wirklich songdienlich ist? Ist auch egal. Sehr spannendes Album, aber nur für Hörer, die nicht ganz auf eine musikalische Schiene eingefahren sind.

The second strike differs a bit from the first because the band is a bit more in the Metal-direction. Still the influences reach from 70s progressive Rock to Metal in QUEENSRYCHE-style (Rage for order).

Very interesting songstructures (progressive but not weird) are combined with a good vocalist (in fact its a non-Metal-vocalist, but the vocals are clear AND powerful).

Maybe this is an album you should listen to twice before you "judge", but in any case its worth to check out for it.

Tracks
1. Over Mountain 6:01
2. Under Hill 6:26
3. Black Riders 4:15
4. The King and His Steed 3:19
5. Lost at Sea 8:24
6. Erik 3:38
7. Blue Planet 3:56
8. The Mountain King 9:05
9. Revelations 6:55

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier