Eternity Black: Same

Year2005
Label/DistributionPrivate
FormatMini-CD
Musical stylePower Metal
Additional infowww.eternityblack.com
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Larry Barragan, Rob Trevino...da war doch was. Richtig, beide haben in den 80er Jahren bei der Kultband Helstar die Äxte geschwungen. Da steigt die Neugierde natürlich doppelt. Nun sind sie mit einer neuen Band am Start. Sicherlich schießen einen da gleich die alten Alben in den Kopf. Doch die Mucke, die heute die Boxen zum Abheben bringt, hat nichts mehr mit ihrer alten Band zu tun. Recht brachialer Powermetal, versehen mit etlichen Thrashelementen bohrt sich gnadenlos ins Hirn. Der Gitarrensound ist etwas moderner ausgerichtet. Was natürlich nicht bedeutet, dass die Band jetzt eine Trendmucke serviert. Der Gesang ist aggressiv und rau. Wer sich einen Höreindruck zu den 5 Songs
machen möchte, kann sich auf der Homepage der Band die Stücke reinpfeifen.

Larry Barragan,Rob Trevino... hmmm, seem to be familiar names to me. Right, both have swung the guitar axes for the cult act Helstar back in the 80ies. This aspect doubles my curiosity, of course. Now they are back with a new band and the great former albums surely come to my mind. But the music they deliver now and that lifts the speakers up has nothing to do with their former band. Rather brutal Power Metal with lots of Thrash Metal elements mercilessly penetrates your brain. The guitar sound is orientated more mdern but that doesn't mean that the music is trendy shit. The vocals are aggressive and rough. If you want to get an impression of these five tracks visit the band's homepage.

Tracks
Manipulator
One foot in the grave
Hit man
Rise
Stronghold

Created / updated: 2011-01-17
Ronald Jacobi