Demonax: same

Year2002
Label/DistributionO.P.M.
FormatLP
Musical styleSpeed Metal
Additional infoLimited to 500 copies, first 100 in red vinyl
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Senseless rerelease of very weak musical stuff with a horrible singer. Very hard Speed Metal, sometimes even Thrash, without class or structures. For "noise" freaks and die-hard collectors only, disappointing.


Tief in der Mottenkiste gewühlt haben mal wieder John Haupt und Jim Cranford von O.P.M. Records. Mit DEMONAX führt man erstmalig Frank Aresti's erste Band ans Tageslicht! Wer allerdings kongeniales Progressive Material ala FATES WARNING (Aresti übernahm - für alle die bis jetzt in Hintertupfing gewohnt haben - 1986 den Posten des ausgestiegenen Gitarristen Victor Arduini und veredelte das von Götterhand erschaffene Meisterwerk "Awaken The Guardian") erwartet, wird enttäuscht. DEMONAX legen wenig Wert auf vertracktes, disharmonisch wie melodisches Songmaterial, sondern knallen dem verdutzten Hörer zwei volle Seiten lang energiegeladenen Speedmetal (der Stellenweise sogar leichte Thrashanleihen vernehmen lässt) vor dem Latz, dass es eine wahre Freude ist. Obwohl das Material technisch gesehen einwandfrei, mit vielen raffinierten Gitarrenriffs bestückt ist, bin ich diesmal doch ein wenig enttäuscht. Als Kritikpunkt ist nämlich anzumerken, das der Gesang von Schreihals Keith Bycholski durchaus um einiges (ca. 99%) variabler hätte ausfallen können, den spätestens nach dem zweiten Track geht einem sein facettenloses Gebrüll ziemlich auf die Nüsse, das man die gesamte Scheibe nur mehr widerwillig zu Ende hört. Na ja, dafür ist die Verpackung (als Insert liegt ein12 Seiten Textblatt sowie ein Concert Flyer bei) mal wieder vom Feinsten. Trotz allem ein weiterer O.P.M. Release den sich Sammler schleunigst in den Stall stellen sollten, den wie üblich sind die Veröffentlichungen aus dem Hause Haupt/Cranford innerhalb weniger Monate ausverkauft!
(Charly Kogler)



Bevor Gitarrist Frank Aresti zu Fates Warning ging, war er bei Demonax aktiv. Wer jetzt musikalische Parallelen erwartet, liegt falsch: Demonax waren eine lupenreine Powerspeed Combo an der Grenze zum Thrash! Die Songs sind tierisch heavy, teilweise rasend schnell und exzellent gespielt. Einziger Schwachpunkt ist für mich der Sänger, der sich doch arg durch die Songs gröhlt. Anyway, O.P.M. Records haben wieder einmal eine vergessen Perle aus dem Hut gezaubert, die jedem US Power Fan gefallen muss! Erstmals gibt es zur LP auch ein Inlay mit allen Texten! Also, schnell zugreifen, wie immer wurden nur 500 Einheiten gepresst!

Tracks
Underground
Evils cast aside
No more rats
Down on your knees
Headlok
Intro
Power of dark
Lay down the law
Play that Metal mean
Authority
Subterfuse

Created / updated: 2011-03-09
Charly Kogler, Stefan Riermaier, Stefan Wille