Decoy Paris: Love on the Run

Year1987
Label/DistributionHead Start
FormatMini-LP
Musical styleHeavy Metal
Additional info1998 wurde eine DECOY PARIS CD bei Head Start Rec. veröffentlicht. Enthalten ist die Mini-LP (ohne das Instrumentalstück "???") Dafür 6 weitere Songs: 1) Tall in the saddle 2) Sweet cherry wine 3) Lay it on the line 4) Angel 5) She's hot 6) Sam
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
5 out of 6 - Almost impossible to find!

Review

Der Erwerb dieser göttergleichen Scheibe hat bei mir ein absolut unbeschreibliches Glücksgefühl ausgelöst, indem ich immer noch schwelge und somit dieses Review in total verklärtem Zustand schreibe. Im Hintergrund tönt "Secrets of the Heart" und nichts auf der Welt kann einen erschüttern, denn man besitzt ja die DECOY PARIS MLP. Ich fasse es immer noch nicht, daß sie mein ist!!! Ich schalte aber lieber mal 2-3 Gänge runter und bemühe mich ob einer objektiven Bewertung der Platte. Die recht bunte Bleistiftzeichnung auf dem Cover fällt sofort ins Auge und gefällt mir ausgesprochen gut, auch wenn die einen oder anderen, Drachen und Ritter vermissen werden (you know who you are!!!). 6 Songs hat diese MLP zu bieten und bringt es wieder auf sage und schreibe fast 28 Minuten. Das ist man von den Amis eigentlich sonst gar nicht gewohnt. Aber eins gleich vorweg, "? ? ?" ist eigentlich gar kein Song, sondern ein 2-minütiges Instrumental geklimper, das recht unnötig ist, weil es eben kein richtiges Instrumental ist. So, erster und absolut einziger Schwachpunkt abgehakt. Mit "Secrets of the Heart" startet die Scheibe und sofort ist klar, ein Klassiker gekauft zu haben!!! Melodischer US Metal irgendwo in der Schnittmenge MALICE, SHOK PARIS, GLACIER und vielleicht FIFTH ANGEL. Die Songs werden grandios vorgetragen und sprühen nur so vor Spielfreude. Trotz der vielen Melodien kommt die Härte nicht zu kurz, was vor allem an den sehr guten und metallischen Riffs und dem powervollen und trotzdem verspielten Drumming liegt. So ist zum Beispiel "Rock me to the Top" ein richtiger Doublebass Knaller mit einem sehr guten und melodischen Refrain. Wir waren aber bei "Secrets of the Heart". Hier höre ich sogar recht epische Teile raus, vor allem wenn ein Akustikpart einsetzt und das Keyboard eine ganz spannende Atmosphäre schafft. Eines muß ganz klar sein, trotz der Melodien versumpft man nie im Glam oder im biederen Melodic Rock. Der Sänger ist ein echter Könner und überzeugt mich mit seiner mittelhohen, sehr klaren Stimme voll und ganz. So muß ein melodischer Metalsänger klingen und nicht anders!!! "Love on the Run" ist auch ein begnadetes Liedchen, das wieder durch die typischen Trademarks glänzt. "Paradise" ist etwas härter als "Love on the Run" und ist vielleicht mein Favorit. Diese wunderbare Kombination zwischen Melodie und Härte ist eine Gratwanderung, die nur sehr wenigen Bands gelingt. Aber wenn, dann sind es Götterscheiben (HAMMERON, VXN usw.)!!! Die Gitarrenriffs sind aber auch so was von cool und könnten teilweise auch von VICIOUS RUMORS oder so stammen. "Take me in the Night" ist wieder ein genialer Song, der mich voll überzeugt. Sehr melodisch und überaus gut! Hier erinnern mich DECOY PARIS an SHOK PARIS (hm, was hatten die denn mit Paris?!), jedoch ist der Sänger natürlich ein völlig anderer. Egal, diese Platte halte ich für absolut essentiell, auch wenn sie vielleicht dem einen oder andern zu melodiös ist. Seicht oder soft ist hier der falsche Ausdruck, weil es definitiv METAL ist, was uns da DECOY PARIS hinterlassen haben. Ich sag nur eins: Sparen, sparen, sparen, dann genauso lange suchen und dann mit viel Glück kaufen und hoffentlich -wie ich- lange Zeit in Glückseeligkeit schwelgen!!!

Tracks
1) Secrets Of The Heart
2) Love On The Run
3) Rock Me To The Top

1) Paradise
2) Take Me In The Night
3) ? ? ?

Created / updated: 2011-01-17
Andreas Müller