Cry Tuff: Same

Year1986
Label/DistributionVicious Virgin
Format12inch
Musical styleUS Metal
Additional infoInnersleeve with lyrics
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Diese MLP war mir bis zum Kauf total unbekannt. Ich habe noch absolut nichts von dieser Formation und ihrer Veröffentlichung gehört. Darum soll die Preisangabe auch nur ein schwacher Anhaltspunkt sein. Wer näheres weiß, soll sich bitte bei mir melden. Schaut man sich das peinliche Cover an und dreht man es auch noch herum, fällt man beim Anblick der 5 Schwuchteln fast um vor lachen. Tja, das waren noch Zeiten... Man erwartet dann auch nicht so arg viel von der Musik, ich hätte jetzt auf biederen Kommerz-Rock getippt. Aber wie man sich doch täuschen kann! Geboten wird sehr guter, druckvoll produzierter US Metal, der mit einem Fuß im Powermetal Bereich steht. "Lady Of The Night" startet die Scheibe mit normalem, melodischem US-Metal der aber durchaus zu gefallen weiß. Vor allem die eingestreuten Tempiwechsel und die durchdachte Melodieführung überzeugen mich. Der Sänger ist recht angenehm und ganz leicht weinerlich aber versteht sein Fach. Mit "Eyes Of A Killer" haben die Burschen ein richtig geiles Liedchen am Start. Hier dominiert der Powermetal. Der Song lebt von zweistimmigen Melodien und einem einprägsamen Refrain. Dieser Song ist wirklich ein klasse Stück Stahl, der jeden US-Powermetal Freak Freude bereiten wird!!! Ein cooles Solo und ein paar Tempiwechsel und fertig ist ein Song der sich nicht hinter anderen Größen verstecken braucht. Weiter geht’s mit Seite B und "Under Age Out Of Control". Auch hier dominiert gut gemachter US Metal mit genügend Drive und einprägsamer Melodie. Trotz allem ist die Platte niemals seicht, sondern versprüht recht viel Power. Mit dem Abschlußtrack "Stranger" haben CRY TUFF einen klitzekleinen Klassiker geschaffen. Durch die einfallsreiche Melodieführung während der Strophe geht einem der Song nicht mehr aus dem Kopf! Wirklich voll der Ohrwurm, der aber auch so in sonst allen Belangen vollends zu überzeugen weiß. Tja resümierend will ich sagen, dass CRY TUFF's 12" nicht zu den US Klassikern zählt, aber dennoch eine überraschend gute Scheibe ist. Es hat mich einfach sehr gefreut, eine (für mich) total unbekannt Scheibe zu erwerben und dann von unerwartet viel Qualität konfrontiert zu werden. Schreibt euch also diese obskure Veröffentlichung auf den Wunschzettel, sie hat es verdient gehört zu werden. Außerdem steckt sie locker andere Privatpressungen von 1984 (allen voran IRON GYPSY) in den Sack.

Tracks
1) Lady Of The Night
2) Eyes Of A Killer

1) Under Age Out Of Control
2) Stranger

Created / updated: 2011-01-17
Andreas Müller