Aska: Absolute power

Year2007
Label/DistributionVanadium
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional infoDigipack
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Eine Texas-Metal-band, die sich nicht nach Texas-Metal anhört, interessiert mich als dieser Spielart eher weniger zugeneigtem Hörer natürlich besonders und wie schon von ASKA auf den Vorgängern zu hören war, hat man sich auch diesmal wieder an der NWoBHM und da speziell an IRON MAIDEN orientiert.

Die Gitarrenläufe und verstärkt auch die Gesangslinien gehen in die Richtung der Engländer. Ab und zu wird amerikanischer Power Metal ausgepackt ("Vowbreaker"), was der Band aber meines Erachtens nicht so gut gelingt. Immer wenn es besonders Maiden-mäßig wird, können die Jungs ihre Stärken voll ausspielen (z.B. "Longships").

Ausnahmsweise hat es eine Band auch einmal geschafft, ein digitales Fatasy-Coverartwork zu schaffen, welches nicht billig zusammengeschustert erscheint, sondern sich gut ins Gesamtkonzept einfügt.

Einziger Schwachpunkt ist für mich, dass es die CD nur im Digipack gibt. Digipacks sind zerbrechlich und die Ecken schauen nach kurzer Zeit abgestoßen aus. Aber egal, die CD passt gut in jede Metal-Sammlung! Man kann der Band nur wünschen, daß die internationale Beachtung sich diesmal einstellt.

Heavy Metal with touches of IRON MAIDEN. Strong guitarwork and a real fine singer should be helpful for the band to attract a bigger audience. Especially the more US-Metal-like parts are quite weak because they lack originality. The Maiden-like parts are of course also not unique, but include many interesting ideas. The lyrics are also worth to listen to ("Martyrer"). Good recommendable album!

Tracks
Longships
Legion
Her ghost remains
Until death do us part
Vowbreaker
Message from God
Maryrer
Feedom
Invasion
Warrior poets

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier