Amethyst: Outside of Nowhere

Year1984
Label/DistributionPacific
Format12inch
Musical styleUS Metal
Additional infolimited edition of 100 copies as demo/promo only !!!
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
6 out of 6 - OUTSTANDING METAL GEM!!!

Review

Der Kessel der Gerüchteküche brodelte stetig vor sich hin ob der wahrlichen Existenz jener 12" aus Chicago, man verbannte das gute Stück letztendlich sogar aus den Suchlisten. Nach jahrelanger Forschung gelang nun eine archäologische Sensation, das Objekt jeglichen feuchten US-Metal-Sammlertraumes erfüllte sich plötzlich und unerwartet, keine Kassette, wie ursprünglich vermutet, wurde hier ausgegraben, sondern echtes, pures Vinyl. Dem Andi Preisig sei Dank, hiermit wird diesem Prachtstück eines lieblichen Zottelmonster, welches bei jedem Starwars-Film ungeschminkt eine Außerirdischenrolle bekommen würde, auf ewig gehuldigt. "Homo Vinylopithecus" hab Dank!! AMETHYST ließen, ähnlich wie MILITIA aus Texas, eine zarte 100er-Auflage als Promo/Demo-Zweck produzieren. Zusammen mit SLAUTER XSTROYES und PARADOXX bildeten diese Jünger eine kleine aber feine Lokalszene. Der Opener wandelt etwas sleazig daher, verstärkt wird dieser Eindruck durch des Singvögleins Einsatz, netter Beat, netter Refrain, mehr nicht. Nummer zwei wurde live in Minneapolis eingespielt, rockt KISS-manierlich in der Gegend herum, unspektakulär. Wendet man das Vinylblatt nun, darf man ein verhaltenes Intro in Empfang nehmen, welches sogleich in eine ur-MAIDEN Halbballade driftet, hier könnte durchaus der gute Paul diAnno als stimmlicher Ersatz herhalten, emotionale Gitarrenarbeit lässt dieses Liedlein qualitativ hochwertiger erscheinen. Die Würze wie immer zum Schluss: ein kurzes Intro, mystische Gitarrenabriebe, jäh ein fettes Riff und dann ein Schrei, jetzt ist jeder US-Metal-Fetischist dabei. Ein früher US-Hammer mit verzücktem Gitarrengewusel zeigt die Stärken AMETHYST's auf und lässt die A-Seite zum Glück vergessen. Auch bei dieser Scheibe ist das Preisniveau im Verhältnis zum Gebotenen pervers, aber uns Sammlerwesen und Museumswühlmäusen ist das meistens eh wurscht.

Tracks
1) Outside Of Nowhere
2) Tonight Will Rock

1) With You
2) Goddess In The Light

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer