Metal Messiah: Honour Among Thieves

Yearunknown
Label/DistributionRKT
FormatLP
Musical styleSpeed Metal, Thrash Metal
Additional infoInnersleeve with lyrics and photos.
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Schon wieder eine Band ohne jegliche Infos. Lassen wir deshalb das Produkt der Begierde auf uns wirken und sehen nach, was der "Metal Messiahs" zu bieten hat. Das Cover überzeugt mit einem sehr schönen Fantasy Pic und hat deshalb bei mir schon mal einen schweren Stein im Brett. Die Rückseite zeigt fünf Langhaarige Musiker in Liveaction, muss also doch irgendwie in die Metallische Richtung gehen. Dass sich mir beim Anblick des Innersleeves die Haare sträubten, liegt daran, dass ich einige Punks mit mächtigen Irokesen-Haarschnitt erblickte und ich schon eine Punk Scheibe vermutete. Gott Sei Dank, hat sich dies als Null und Nichtig erwiesen. METAL MESSIAH gehen zwar sehr flott zur Sache, aber nach einigen Songs kommt in mir der Verdacht hoch, dass die Jungs ziemlich bewusst (aber clever) die Einflüsse ihrer persönlichen Faves verarbeiten. So klingt das ganze wie eine Mixtur aus KREATOR, CHARIOT, und METALLICA (zu "Kill 'em All" Zeiten). Wer auf Speed / Thrash Metal steht, kann ruhig ein Ohr riskieren, ich für meine Seite fand auf "Honour Among Thieves" zu wenig Abwechslung und auch die Produktion ist nicht unbedingt das gelbe vom Ei. Aber es gibt bei weitem schlechteres was um weitaus mehr Kohle gehandelt wird als "HaT". Ich bin halt nicht so der "ultimative" Thrash Freak, als dass ich hier vor Freude im Dreieck springen würde.



Metal Messiah waren eine Thrash Combo, deren einziges Album heute recht gesucht ist. Zwar bin ich kein Thrash Fan, doch muss ich den Jungs durchaus attestieren, ihre Sache gut zu machen, ohne jedoch aus der Masse herauszuragen. Starkes Riffing (vor allem in den langsameren Parts), wuchtige, teils mehrstimmige Refrains, verwaschene Produktion, recht schwacher Shouter. Angesichts des geforderten Preises und der Masse an hochwertigen Thrash Scheiben sicher nur für beinharte Sammler zu empfehlen.

Tracks
1) Intro
2) Metal Messiah
3) Mad Dogs Of War
4) Curse Of The King
5) Mad Man

1) Nightwing
2) Kiss Of Nosferatu
3) The Awakening
4) Honour Among Thieves

Created / updated: 2011-03-16
Charly Kogler, Stefan Wille