Bruce Dickinson: Tyranny of souls

Year2005
Label/DistributionElecric Artists
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Es ist passiert, das 2005er Bruce Dickinson-Album gefällt mir weit besser als das letzte Werk "Dance of Death" von IRON MAIDEN. Woran liegt das? Bruce singt wie bei Maiden, schreibt Songs wie die von Maiden, ABER ich höre endlich wieder Ohrwurmmelodien. Das ist das große Plus und sowas will ich. Kein US-Gefrickel für Fetischisten. Kein pseudomoderner Quatsch. Gute Songs, das reicht! Wenn auch England heute -nicht nur metallisch- degeneriert am Boden liegt, erfreuen mich natürlich herausragende Leistungen wie sicherlich auch jeden von Euch. Ich habe mir nix erwartet und wurde sehr positiv überrascht. Anspieltip (unter vielen): "Soul Intruders". Traditionell, aber eigenständig, MAIDEN eben.....äh, sorry...BRUCE DICKINSON-Soloalbum.

Tracks
Mars within
Abduction
Soul Intruders
Kill Devil Hill
Navigate The Seas of the sun
River of no return
Power of the sun
Devil on a hog
Believil
A tyranny of souls

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier