Grim Faith: Grime

Year2008
Label/DistributionMoon
FormatCD
Musical styleEpic Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

GRIM FAITH spielen Epic Metal mit progressiven Touch. Das ganze wirkt professionell, aber die Gesangsleistung ist leider auf Amateurniveau. Das liegt zum einen an den fehlenden Englischkenntnissen (Russisch wäre hier angebrachter gewesen), zum anderen an der ausdruckslosen Stimme, die zwar volltönend sein soll, aber bemüht und unausgereift klingt.

Die Songs sind teilweise episch und nicht sonderlich einprägsam, andererseits etwas schneller und kräftiger aber ohne den gewissen Wiedererkennungswert. Man sollte das nicht falsch verstehen. Potential ist sicher vorhanden, aber auf diesem Album sicher noch nicht ausgeschöpft.

Dazu gibts wie üblich bei solchen Projekten ein langweiliges Digital Art-Coverartwork welches im Promoblatt der CD auch noch als "Brilliant" beworben wird. Naja, wenn alles was in 20 Minuten am Computer erstellt wurde brilliant sein soll...., aber immerhin gibt es im informativen Booklet die Songtexte. Die eingestreuten weiblichen Gesangsparts sind auch nicht neu oder innovativ, aber nett anzuhören. Sind wir nicht zu streng, da es sich quasi um ein Debut handelt, aber die Konkurrenz heute ist hart und um da mitzuhalten brauchen GRIM FAITH noch einige Entwicklungszeit.

average Neo-Metal with progressive and epic influences. Some potential is shown but the songmaterial lacks too often strong moments to be really convincing. The vocalist should better sing in russian language. His English definitely needs to be improved.

Tracks
1. Saint Demonic Smile or Sex in Heaven 06:39
2. Vampire to Become 03:52
3. Funeral of Last Hope 06:00
4. Ruins of My Heart 05:28
5. The Faith of Grim 04:56
6. Weird Poetry by Jack 00:44
7. Jack is Back 05:52
8. Guttiere (Secret of the Sea) 04:39
9. Spinalonga (Leprosy Isle) 06:53
10. In Lust

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier