Angeles Del Infierno: Pacto Con el Diablo

Year1984
Label/DistributionWEA
FormatLP, CD
Musical styleHeavy Metal
Additional infoInnersleeve with lyrics
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
2 out of 6 - Quite rare!

Review

ANGELES DEL INFIERNO ist wohl die bekannteste Heavy Metal Band aus Spanien. Ihre Platten hatten eine ziemlich hohe Auflage (dank WEA), dennoch ist es heute verdammt schwer, Exemplare ihrer Platten aufzutreiben. Fast unmöglich ist es, sie in gutem Zustand zu bekommen. Ja, die Spanier hängen an ihren Schallplatten. Es bedarf also etwas Geduld, um das hier vorliegende Debutalbum zu besitzen. Jetzt mal sehen, ob sich das investierte Geld auch lohnt. 10 Songs beinhaltet diese LP und sind von ihrer Struktur her alle ziemlich gleich. Geboten wird reinrassiger Heavy Metal, wie er für diese Zeit üblich war. Ein großes Plus von ANGELES DEL INFIERNO ist auf alle Fälle ihr Sänger. Er versteht es sehr gut, mit Inbrunst die Songs vorzutragen. Dann noch die temperamentvolle spanische Sprache und fertig ist ein vortrefflicher Sänger. Leider muss ich sagen, dass mich von den 10 Songs nur 4 Songs begeistern können. Hartes Urteil, aber ich stehe eben nicht so sehr auf stampfigen Metal mit einer leichten Brise Rock. Die Songs werden anderen Hörern sicherlich sehr gut gefallen, aber mir persönlich gefallen die schnelleren und reinen Heavy Metal Songs einfach besser. So ist "Maldito Sea Tu Nombre" gleich ein saugeiles Lied, das mit seiner Melodieführung etwas an IRON MAIDEN oder so erinnert. "Somras En La Oscuridad" ist eine Hymne, die mich ebenfalls begeistert. Auch "El Principio Del Fin" und "Esclavos De La Noche" sind sehr gelungen und gefallen mir dank des starken Gesangs und der coolen Gitarren sehr gut. Aber Songs wie "Rocker", "Sangre", "Es Un Pacto Con El Diablo" oder "Unidos Por El Rock" sind mir doch etwas zu rockig. Diese Art von Musik erinnert mich irgendwie leicht an Biker-Rock. Na ja, wie gesagt, anderen wird die Mucke schwer zusagen, mir halt nicht. Aber trotz des Abstriches, das nur knapp die Hälfte der Songs richtig super sind, hält mich nicht davon ab, jedem Spanienmetal Freak diese LP zu empfehlen. Die Spanier haben sowieso immer leicht den Hang zum rockigen und lassen filigrane Powermetal Riffs öfters missen. Trotz alledem gehört diese LP bei jedem Sammler in den Plattenschrank.

Tracks
1) Maldito Sea Tu Nombre
2) Rocker
3) Unidos Por El Rock
4) Esclavos De La Noche
5) Sombras En La Oscuridad

1) El Principo Del Fin
2) Condenados A Vivir
3) Sangre
4) No Juegues Con Fuego
5) Es Un Pacto Con El Diablo

Created / updated: 2012-08-11
Andreas Müller