Magica: Hereafter

Year2007
Label/DistributionAFM
FormatCD
Musical styleEpic Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen, wenn Bands aus Osteuropa eine gute Produktion verpasst bekommen, um so international mithalten zu können....

...bei MAGICA frage ich mich nur, wer unbedingt auch noch eine rumänische Version von NIGHTWISH gebraucht hat. Zugegebenermaßen kann Ana Mladinovici singen, es gibt auch keine Spielfehler, aber die Songs wirken alle wie am Computer entwickelt und blutleer. Nun ja, immerhin ist das Album im Land von Graf Dracula entstanden. Aber muß das als alleinige Entschuldigung ausreichen? Für mich nicht.

Obwohl zum Glück nicht per Computer erstellt wirkt das Klischeecover in diesem Falle auch überzogen kitschig, passt aber zu den zuckerigen Songs. Ich weiß, daß es dafür einen Markt gibt, aber für mich sind es mittlerweile zuviele Bands, die orchestrierten Metal mit elfenhaften Frauengesang darbieten. Drei Songs kann ich maximal anhören, dann geht der Finger automatisch zur Stoptaste...

Another NIGHTWISH clone this time from Romania. Female vocals and good musicians, but bloodless songs sucked dry by Dracula.

Tracks
All Waters have the coloure of Drowning
Tunr to stone
Through wine
No matter what
Entangled
This is who I am
Weight of the world
Energy for the gods
Shallow grave
I remember a day
Into silence

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier