Iberia: Heroes of the Wasteland

Year1990
Label/DistributionDiscosette
FormatLP
Musical styleHeavy Metal
Additional infoInsert with lyrics and photos
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
5 out of 6 - Almost impossible to find!

Review

Sammlertechnisch ist Portugal noch "Wasteland", doch birgt jene Länderei einige Schätze, ein Teil davon das vorliegende Prachtexemplar. Schon das Debüt war ein gutklassiges Gebilde, doch mit diesem Auswurf ist den Südsonnenbestrahlten ein Meisterwerk sondergleichen gelungen. Einzelne Songs hervorzuheben ist bei der gebotenen Klasse trotz schwächlichen Sounds überflüssig, immer wieder erinnern diese Burschen an italienische oder griechische Stahlschmelzer, nicht zuletzt des "mittelalterlichen" Gitarrensounds wegen, siehe beispielsweise VAVEL oder ADRAMELCH. Dieses Werk könnte als Schmelztiegelmasse mit den Zutaten IRON MAIDEN, älteren JUDAS PRIEST und den obgenannten Vertretern anderer südlicher Ländereien durchgehen. Leicht epische und vereinzelt sogar komplexe Strukturen zeigen sich schamlos, dazwischen wieder einfach geformte Heavy Rock-Zitate, gefolgt von Gänsehaut-Harmonyleads und ritterlichen Speedfanfaren, die in ihrer Gesamtheit nicht nur eines der seltensten sondern auch eines der besten Eurometal-Blüten wuchern lassen.

Tracks
1) Deep Cuts The Knife
2) Heroes Of The Wasteland
3) Mexico
4) I'm Not A Fool
5) Rock'n Roll Star

1) Got To Run
2) Please, Please
3) Stripteaser
4) Do You Wanna Die?
5) China Girl

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer