Rose Bayonet: Leather and Chains

Year1984
Label/DistributionN.Z. Metal
FormatLP
Musical styleHeavy Metal
Additional infoGatefoldcover with Lyrics (but only three songs)
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
5 out of 6 - Almost impossible to find!

Review

Ähnlich der Covergestaltung offeriert sich auch der musikalische Auswurf dieser Notenspender aus Neuseeland, nämlich zweigeteilt. Das materiell und farblich edle Klappcover überzeugt weniger mit der künstlerischen Ausgestaltung als mit dem naiven Flair der beiden in sich abgeschlossenen Motive (siehe Abbildung). Seite Three wirft sogleich rostige NWOBHM-Nägel um sich, während Seite Four aufgrund des überwiegenden Rehearsal-Materials kaum zu definieren ist. Death Rattle schabt die Langhaarkopfbedeckung in Richtung Kurzhaarschnitt zurück, obwohl auch hier die Demo-Produktion Ärgeres zu verhindern weiß. In weiterer Folge kämpft sich der charismatische EBONY-Stil in erheblicher Britengarstigkeit mit eherner Ellbogentechnik frei, BLOODMONEY oder auch SAVAGE blitzen im Schein der alkverursachten Gesichtsröte auf. Die erste Seite (gimmick-mäßig three benannt) ist für Freunde altbackener Bronzegießkunst vorzüglichst zum Mitzucken geeignet, die Songtitel halten, was sie versprechen, rohe Ur-Banger ritterlicher Kampfeskunst. Die Kehrseite der Medaille bietet einen netten, balladesken LED ZEPPELIN-Träumer mit untermalender Gastvioline als Einstieg, bis sich die restlichen drei Gewächse aus den Kellermauernritzen zwängen und aufgrund der schimmeligen Proberaumproduktion leidend auf der Stecke bleiben. Ordentlich vertont würden auch hier feine NWOBHM-Triebe sprießen. Nettes Sammlerstück, eine Kurzversion als Mini hätte ausgereicht.

Tracks
1) Death Rattle
2) Let It Die
3) Blow Me Away
4) Demon Rider
5) Leather And Chains

1) Out Of The Tower
2) Hell On Earth
3) Night Fighters
4) Preditor

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer