Usurper: Divine Spiritual And Intellectual Development

Year1990
Label/DistributionOverdrive
FormatLP
Musical styleThrash Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Die Death Metal Brüder aus den Staaten sind recht bekannt in der Szene, die nun besprochenen Namensvettern hier stammen aus Holland, frönten entgegen dem Coverart und der Titelwahl vermutet dem reinen Thrashmetal. Auf dem kleinen Label "Overdrive" ist auch die qualitativ hochwertige LP von VULTURE, ebenfalls aus den Niederlanden stammend, erschienen. Der Albumtitel ("Divine Spiritual And Intellectual Development") deutet in etwa das musikalische Verlangen USURPERs an, textlich hochwertige Kost mit ebensolchen Rhythmen zu vereinen. In der guten alten Zeit hätte man "Thrash with class" zitiert, die Bay Area wird unweigerlich in Erinnerung gerufen. Komplexe Songstrukturen, exzessiv mit Breaks und Tempiwechseln durchsetzt, Riffkreaturen, gekreuzt mit unwahrscheinlich harten Gitarrensalven. Der über sechs Minuten lange Opener spiegelt den gesamten Inhalt des Albums wieder, progressive Klanggebilde eröffnen die Feinheiten nach mehrmaligem Herunterspulen, bei entsprechender Volumszahl zerstören die Riffkreissägen so manche Frisur. Eine gesunde Mischung aus ATROPHY und DEATHROW könnte man erkennen, irgendwo dazwischen wieder Power Metal-Zitate, die mit DEATH ANGEL-Material aus deren Debüt kollidieren. Insgesamt sehr schwer einzuordnen, gut so.

Tracks
1) Egoistic Mind
2) Enthralment Fate
3) Diseased Reality
4) The Room

1) Insane Decisions
2) Behind Mandela's Mask
3) Infest The Convent
4) Ozon Tragedy
5) Orphanage Children

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer