Screaming Shadows: In the name of god

Year2006
Label/DistributionMy Graveyard
FormatCD
Musical styleProgressive Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Mir wurde das ganze als progressiver Metal mit starken melodischen US- Einflüssen angeboten. Nun ist das ja nicht gerade meine Lieblingsmusik, aber was solls. Möglichst objektiv an die Scheibe rangehen heißt die Devise. Der Sound ist etwas dünn, der Gesang relativ hoch und klar und gefällt wohl jedem, der auf sowas steht, mir nicht. Zwischendrin gibts technische Breaks mit seltsamen Gesangsparts. Dann wieder epic Metal der belanglosen Art, um gleich wieder zu hohem Kreischegesang zu wechseln. Ich kann damit rein gar nix anfangen. Irgendwie waren doch MOON OF STEEL so ähnlich, aber ich kann mich täuschen.

Tracks
Where reigns the sword
In the name of god
Screaming shadows
Damned soul
Broken promises
The holy grail
The shits are everywhere
Open the doors
The holy grail (Piano version)
Dark shadow

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier