No Remorse: Sons of rock

Year2010
Label/DistributionMy Graveyard
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Der etwas schrille Gesang von Maurizio Muratori erinnert irgendwie ein bisschen an AC/DC, ACCEPT, EXCITER und auch RAVEN. Musikalisch ist das auch nicht so weit hergeholt.

Natürlich bleiben NO REMORSE auf etwas melodischerem Terrain und machen ihre Aufgabe da auch recht gut. Natürlich muß man sich mit dem etwas kreischigen Gesang anfreunden. Dass es auch anders geht zeigt uns die Band mit dem Song "When the night comes". Hier ist das kreischige Element etwas heruntergefahren und der Song ist meiner Ansicht nach der Knaller des Album, was nicht sagen soll, daß die anderen Songs schlecht wären.

"Sons of rock" ist eine antestenswerte Scheibe für Leute mit genannten musikalischen Präferenzen, die auch vor rock and rolligen Elementen nicht zurückschrecken, das schwache Coverartwork nicht allzusehr beachten und von einigen der letzten AC/DC-Scheiben enttäuscht waren bzw. eine härtere und mit einigen Songperlen ausgestattete Variante davon hören wollen.

The vocals from Maurizio Muratori maybe are a bit influenced by AC/DC, ACCEPT, EXCITER or RAVEN. Musially this is also not too far from the truth although NO REMORSE play more melodic than maybe EXCITER.

The song "When the night comes" is maybe the outstanding track on the album and done really fine. Here the band shows their ability to write great melodylines. This should not mean that there are not other good songs on the album, but maybe if you can check it, check this song first.

A pity that the coverartwork is quite weak, but this should not keep you away from the music. So "Sons of rock" is for fans of a harder AC/DC who maybe were a bit disappointed from the last albums of this band.

Tracks
1. Hymn to Birth
2. Sons of Rock
3. No More Murders in this World
4. The Sun is Shining it's Time to Die
5. When the Night Comes
6. Start from the Bottom
7. Here's not Hollywood
8. Escape
9. Why
10. Watch me Burn
11. No Remorse
12. Hymn to Birth (reprise)

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier