Pandoras Box: Pangea

Year2005
Label/DistributionHammer
FormatCD
Musical styleHard Rock
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Die Frage bei "Pangea" war eigentlich nur: Können PANDORAS BOX die Klasse des Vorgängers halten? Nach dem Album "Omen" mit dem gleichnamigen Song, der zurecht als einer der großen Klassiker des Heavy Metal gelten kann, verschwand die Band zwischendurch recht lange von der Bildfläche. Die letzten musikalischen Versuche der Band waren insgesamt sogar stärker einzuschätzen als das 80er Material. Wo liegt also "Pangea"? Mit dem Titelsong haben PANDORAS BOX wieder einen echten Hit am Start. Der schwere orgellastige Sound kommt hier besonders gut durch. Geniale Gesangsmelodien und der düstere Grundton, Wahnsinn!! Vieles was PANDORAS BOX mach(t)en war ja beeinflußt von RAINBOW. Heute wie damals kann man diese Wurzeln erkennen. Aber was mir besonders gefällt ist, daß PANDORAS BOX nicht in irgendeinem Einheitsbrei verschwinden, sondern eigenständige Melodien schreiben, es klingt nicht jeder Song gleich und auch wenn mir nicht jeder gleich gut gefällt (vor allem nicht die, die eher rockig statt hardrockig oder metallisch rüberkommen), sind hier echte Highlights und es kommt nicht dieses Gefühl auf: Nettes Album, aber wenn man es nochmal auflegt kann man sich nicht erinnern, ob mans schon mal gehört hat. "Pangea" läuft jetzt zum zweiten Mal durch und macht immer mehr Spaß! Ach ja, zum Gesang muß ich glaube ich nichts sagen. Wer die Band kennt, weiß: Weltweit gibt es am Mikro nicht viele bessere. Wer melodische Klänge mag, ist bei PANDORAS BOX richtig. Ich frage mich nur, wer das schlechte Cover verbrochen hat.

Again great Hard Rock songs with their incedible vocalist.

Tracks
Vekd muljon el
Csak az eg
Pangea
czer ev
lass az en szemmmel
rock and roll az egig
szel
bolond
Masik srac
Döljön le a fal
jegkorszak
Meg egy perc

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier