Trade Mark: Fatal Blues

Year1992
Label/DistributionMBI
FormatLP
Musical styleMelodic Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Nach dem mittlerweile zehnten Durchlauf hinterlassen die aus Athen stammenden TRADE MARK bei mir leider einen recht zwiespältigen Eindruck. Der Reihe nach: "Too Late", welches mit stimmigen Pianoklängen eingeleitet wird, steigert sich umgehend in eine exzellente Riffbetonte Nummer. Melodiebetont, mit starken akzentfreien Vocals garniert, da jubelt das Metallerherz. Die Freude ins Gesicht geschrieben schraubt sich die Erwartung natürlich steil nach oben. Der tiefe Fall setzt jedoch bei "Burn The Sky" ein. Ein garstiges Stück! Viel Akustikgeklimper mit nettem Hausfrauentempo, ein bißchen JOHNNY LOGAN hier, ein wenig COUNTRY da, so wird der Gehörgang zu verstopfen versucht. Völlig überflüssig. Nachdem die anfängliche Euphorie auch bei "Cold Love" langsam entweicht, hofft man zumindest bei dem angepeilten Seitenwechsel auf Besserung. Diese fällt mit dem Titelstück (akzeptable Ballade mit schönen Akustikgitarren) und dem überzeugenden melodischen Stampfer "In The Prison Cell" Gott sei Dank wesentlich besser aus als erwartet. Trotzdem hätte ich bei TRADE MARK etwas mehr Biss und Härte erwartet. Wer's gern melodisch hat wird recht gut bedient, Liebhaber der etwas härteren Gangart sollten jedoch um etwaigen tränenreichen finanziellen Verlusten entgegenzutreten, ein vorhergehendes Reinhören anpeilen.

Tracks
1) Too Late
2) Burn The Sky
3) Cold Love

1) Fatal Blues
2) In The Prison Cell

Created / updated: 2011-01-17
Charly Kogler