Wild Champagne: Fire and water

Year2010
Label/DistributionSTF
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Wenn man vom richtig schlechten Coverartwork absieht und die CD trotzdem in den Player wirft, erfreuen bei WILD CHAMPAGNEs album "Fire and water" treibende Songs mit guten Riffs und powervollem Gesang.

Beeinflußt ist das ganze zu hundert Prozent vom 80er Metal und das steht dem Trio von WILD CHAMPAGNE gar nicht schlecht. Eingängige Ohrwürmer wie "Wanted" machen Spaß und auch wenn noch nicht alles Gold ist und z.B. "Do what you want" im Durchschnitt hängen bleibt, heben Songs wie das folgende "Burn out" das Niveau wieder steil nach oben.

WILD CHAMPAGNE zeigen über die ganze Laufzeit, daß sie in der Lage sind eingängige Songs mit Energie rüberzubringen. Typisches Beispiel dafür dafür ist auch der sehr gelungene Titelsong.

Wer mit Bands wie NO TROUBLE oder TALON in den 80ern was anfangen konnte und das sind ja doch einige, der sollte WILD CHAMPAGNE eine Chance geben.

If you don't have a look on the amateurish coverartwork and put the CD in your player you will be surprised by powerful riffs and good vocals with a light raw untertone. This fits perfect to the musich which is influenced by in total by 80s Heavy Metal.

Of course there are some average songs like "Do what you want", but also really fine stuff ("Burn out", "Fire and water") showing the bands talent to write catchy songlines combined with a lot of energy.

If you like old bands like NO TROUBLE or TALON (and I guess most of you will do), give a chance to WILD CHAMPAGNE.

Tracks
Now or namer
Wanted
Do what you want
Burn out
Fire and water
United Heavy Metal
I want you
Holy
Stranded on a sunny beach
Under dragons
Damn good times

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier