Trans Am: We want Rock'n'Roll

Year1986
Label/DistributionBernie Productions
FormatMini-LP
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
2 out of 6 - Quite rare!

Review

Oh Gott, der Titel lässt schlimmes vermuten - "We Want Rock'n Roll"! Vergesst es, TRANS AM setzen auf diesem, den meisten wahrscheinlich nicht bekannten ersten Vinyl Output, vielmehr auf kompakten, kraftvollen Heavy Rock der geradezu danach schreit, die Regler mal wieder zur Freude des Nachbarn bis zum Anschlag zu drehen und dann mit einer Flasche Bier in der Hand, frohlockend den Ergüsse des Bonner Metal-Urgesteins zu lauschen. Das Resultat sind vier knackige, überwiegend im Midtempo gehaltene Stampfer, die auf Anhieb gut ins Ohr gehen, erstaunlich ausgereift und vor allem technisch einwandfreie in Szene gesetzt sind. "Baby's Crazy", "Fantastic Fraud", "African Reunion" und das mit leichten NWOBHM-Touch versehene "Paralysed Brains" (als Rausschmeißer fungiert eine unplugged Version des Beatles Klassikers "You've Got The Hide Your Love Away") sind ohne Zweifel teutonische Wertarbeit und können meines Erachtens jedem ans Herz gelegt werden, der sich ab und zu eine Dosis Heavy Rock injizieren lassen möchte. Erschienen ist die Scheibe bei Bernie Productions, dem Label von Band Coach und Manager Bernd Gelhausen, der auch für CUTTY SARK's erster Mini Lp "Hard Rock Power" zuständig war.

Nicht vorenthalten möchte ich Euch noch eine kurze Story zu TRANS AM von Heinz Weisbarth: "Okay, ich fange von hinten an! Das heißt 1978. Da bin ich großer KISS Fan und treffe einen anderen großen KISS Fan. Dieser hieß Ronny Von Assel. Ich spielte Bass und er Gitarre, das war schon mal eine halbe Band. Eines Tages auf dem Schulhof in Wesseling (zwischen Köln und Bonn) treffe ich jemanden mit AC/DC Kutte. Der rief seinem Kumpel im 3. Stock ziemlich laut irgendwas zu. Darauf scherzte ich zu ihm, er hätte ja eine geile Stimme und könne ziemlich gut brüllen, ob er nicht bei uns singen wollte? Der hielt das für einen Spaß - und das war's (erst mal). Später hat er sich dann zufällig mal von einem Freund in unseren Proberaum schleppen lassen. Als ich ihm dann das Mikro in die Hand drückte und wir auch noch was von AC/DC spielten, hat er dann endlich gesungen. Wowwww dachte ich mir, das ist es! Der Junge hat Potential um bei AC/DC, ACCEPT oder sonstwo Sänger zu werden. Dieser begnadete Sänger war Klaus Opree. Die Band hieß FRACTURED MIRROR, später VISION. Nach ein paar Jahren trennten sich unsere Wege und Klaus und Ronny gingen zu STAINLESS. Später wurde daraus TRANS AM"

Tracks
1) Baby's Crazy
2) Fantastic Fraud

1) African Reunion
2) Paralysed Brains

Created / updated: 2011-01-17
Charly Kogler