Simson: Delilah

Year1982
Label/DistributionPPM (Released only in Austria)
FormatLP
Musical styleNWoBHM
Additional infoEdition of 1.000 copies
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Eine Band, die man allen NWOBHM Fetischisten kommentarlos ans Herz legen kann! Das Cover wirkt etwas spartanisch, musikalisch trifft die Band aber genau den Nerv dem man sich Ende der Siebziger - Anfang Achtziger aus dem Vereinigten Königreich ausgeliefert sah. NWOBHM-beeinflußte Bands aus Deutschland sind ja generell ziemlich rar, fälschlicherweise wurde dieser Band sogar des öfteren eine österreichische Herkunft nachgesagt, SIMSON stammten aber definitiv aus Deutschland (aus dem tiefsten Oberbayern)! Auf dem selben Label wie U8 deren Debüt Album "Pegasus 1001" veröffentlichten (wohl deshalb der Glaube, SIMSON wären Ösis), hinterließen SIMSON mit diesem ersten und einzigen Album ein wirklich exzellentes Stück energiegeladenen Heavy Metal's. Es ist mir ein Rätsel warum SIMSON völlig unbeachtet geblieben sind, selbst unter Sammlern wird diese Scheibe desöfteren verschmäht oder gar totgeschwiegen (weil man dachte die Band kommt aus Österreich???). Bereits nach einmaligem Genuß stellt man jedoch mit einem breiten Grinsen fest, daß die zeitlose Qualität dieser Stücke, die Power und der Früh-Achtziger-Charme absolut unvergleichlich sind. Klammert man die beiden überflüssigen Schmuse Schmonzetten "Gotta Be Me" und "Ridin" aus, bleiben acht ausnahmslos hörenswerte NWOBHM-Hymnen, die definitiv mehr Energie, Urgewalt und Rock bzw. Metal im Blut haben als der großteil der momentanen gehypten Metal Szene. "Horses Of Fire" (ein NWOBHM-HAMMER - rechtfertigt alleine schon den hohen Preis!!!), "From All Our Ways", "Kill The Bitch", "Delilah" (beachtliches Instrumentalstück) "Load It Up" oder "It's A Lie" sind einfach nur geil!!! Der Sound ist fett und wuchtig und die Vocals röhren famos wie eine Mischung aus Phil Lynott und Sean Harris (Diamond Head), also alles im Lot! Tolerante Metaller; die sich auch für Sounds von DIAMOND HEAD, ANGEL WITCH, THIN LIZZY oder MORE begeistern können, machen mit SIMSON nichts falsch. Hmmm, eigentlich doch schade daß SIMSON keine Österreicher sind, man könnte Stolz sein auf diese Band...

Tracks
1) Horses Of Fire
2) From All Our Ways
3) Gotta Be Me
4) Kill The Bitch
5) Delilah

1) Load It Up
2) Ridin'
3) Sweet Angel
4) We Know It's Right, But...
5) It's A Lie

Created / updated: 2011-01-17
Charly Kogler