Hammerschmitt: Same / Airborn

Year1985
Label/DistributionRockport / Karthago
FormatLP, CD
Musical styleHeavy Metal
Additional infoCollectors edition CD with Bonustracks, a much better coverartwork done by Markus Vesper and coloured tray.
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
2 out of 6 - Quite rare!

Review

Leider wurde dieser deutschen Band schon relativ schnell der Wind aus den Segeln genommen! Das Schicksal meinte es wirklich nicht gut mit den Burschen. Mit einer vernichtenden zwei Punkte Kritik im "Metal Hammer", einem nichtssagenden Bandnamen und einem selten dämlichen Cover dürfte man das Metal Volk anno 1985 nicht gerade beeindruckt haben.

HAMMERSCHMITT sind wahrscheinlich vor Scham über die schlechte Review im Metal Hammer im Erdboden versunken, denn ein weiteres Lebenszeichen von dieser Band gab es nie wieder. Nun, leider habe auch ich mich damals von dieser miesen Kritik verleiten lassen, und jeden Kontakt mit diesem Stück Vinyl vermieden. Es dauerte 16 Jahre, bis ich mich endlich dazu überwinden konnte, dieser mittlerweile schon rar gewordenen Platte, ein Ohr zu schenken.

Nachdem ich mir "Hammerschmitt" nun einige male angehört habe, muss ich resümieren und behaupten, das HAMMERSCHMITT viel zu früh von uns gegangen sind. Mein Gott, was hätte aus dieser Band werden können. Diese Debütscheibe ist nämlich ohne rot zu werden, ein erstaunlich solides Schnittchen geworden. Teilweise wartet man sogar mit wirklich brillanten Material auf, das zur damaligen Zeit nur wenige Newcomer aus der deutschen Szene auf die Reihe bekommen haben.

HAMMERSCHMITT bieten kräftigen Heavy / Power Metal, das ganze verfeinert mit enorm melodischen Parts und gelegentlichen Speedeinflüssen. Am ehesten lässt sich die Band mit IRON MAIDEN vergleichen. Der Songaufbau, die Arrangements sowie die exzellente und abwechslungsreiche Gitarrenarbeit (viele zweistimmige Leads) könnten genauso gut von MAIDEN stammen.

Sänger Edu Keller hat ein ähnliches Timbre wie Paul DiAnno und auch die Rhythmusfraktion überzeugt mit hervorragender Arbeit, das genügend Power und Pep hat, um auch die schlaffsten Glieder in Bewegung zu bringen. Eröffnet wird dieses Album mit dem ausgefeilten Instrumental "Line Of Meridian" bevor man mit "Race To Hell" einen powervollen und enorm druckvollen Track um die Ohren geblasen bekommt.

Auch das restliche Material weiss zu überzeugen, so dass ich ohne weiteres zu einem Kauf raten kann. Der Sound ist ebenfalls sehr professionell ausgefallen und der Preis für "Hammerschmitt" liegt im Bereich, bei dem man noch ordentlich "Value for money" bekommt. Die CD-Variante kommt mit ausführlichem Booklet und vielen Bonustracks aus späteren Projekten der Band, die zum Teil in deutscher Sprache eingesungen wurden.

Outstanding German Metal with a lot of great guitar-work and fine vocals. The CD-Version has the better coverartwork, but according to the really bad taste of the original coverartwork its a must to have both editions.

After many solo-projects from some HAMMERSCHMITT-musicians (some songs you will find on the CD-Version of the album which is called now "Airborn" the band was reformed in 2008 and works on new songs.

Tracks
1) Line Of Meridian (Intro)
2) Race To Hell
3) The Devils Cry
4) Big City Action

1) I Go My Way
2) Tears In My Eyes
3) Air Born
4) Victims
5) Bringers Of War

Created / updated: 2011-01-17
Charly Kogler