Carpet Room: Soulless

Year
Label/DistributionPrivate
FormatCD
Musical stylePower Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Das nichtssagende Cover von CARPET ROOM erschwert etwas den letzten Willen, die CD wirklich einzulegen, vor allem wenn man Tonnen von CDs auf dem Tisch hat, die man eigentlich anhören sollte.

Aber na gut, kann ja nichts schaden und tatsächlich ist "Soulless" recht gut produziert und die Musiker erzeugen einigen Druck der auch gesanglich mitgetragen wird.

Lassen die beiden Songs noch nicht wirklich aufhorchen, überzeugt "My anger and my pride" mit ansprechendem Songwriting und guten Hooks. Das is auch bei "Living in Hell" stark umgesetzt worden. Der "Shout"-Gesang ist dabei etwas limitiert obwohl er zu den Kompositionen passt, könnte aber doch ab und zu etwas variabler sein.

Ok, es sind eindeutig die METALLICA-Einflüsse erkennbar und deshalb wird die entsprechende Zielgruppe auch nicht so auf den Gesang fixiert sein, aber man nimmt sich doch einen Großteil Eigenständigkeit. Die Nu Metal-Verzerrungen in "They call you god" wirken zudem etwas unpassend, da die Band ja doch etwas melodischere Songideen hat, als die "Krachmacherfranktion" im Nu Metal und Hardcore-Bereich.

Da die spieltechnischen Möglichkeiten da sind und auch das Songwriting gute Ansätze erkennen läßt, sollte es der Band gelingen beim nächsten Werk aus den Fußstapfen von Metallica zu treten. Als Einstand ist "Soulless" ordentlich geworden.

Powering Metal with a bit lacking of variability in Songwriting and vocals. If you want to listen to a very good copy of METALLICA inbetween older 80s and newer albums CARPET ROOM should be interesting for you.

Tracks
Still Alive
Navigator
My Anger
And my pride
Jet
Living in hell
Screamer
Soulless
They call you god

Created / updated: 2011-01-17
Markus Tost