Titan: Popeye le Road

Year1988
Label/DistributionSydney
FormatLP, CD
Musical styleHeavy Metal
Additional infoGatefold-cover
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
4 out of 6 - Incredibly rare!

Review

Noch rarer und vor allem besser ist diese Live Platte von TITAN. Sie hat alles, was man sich wünscht, ob cooles Cover, tolle Songauswahl, spitzen Atmosphäre, druckvoller Sound und eine megamäßige Aufmachung mit Klappcover und schönen Bildern. Alles wird geboten, nur leider trifft man diese Platte noch seltener an als die Debutscheibe. Ein Blick auf die Titel zeigt, dass sie nur die besten Songs aus ihrem Album gespielt haben. Aber die Liveversionen sind noch um einiges schneller und druckvoller gespielt als auf der Debutplatte. Unglaublich, was für eine Macht TITAN hier entfesseln. Ballernde Doublebass, Riffattacken und furiose Soli wechseln sich hier mit unglaublicher Geschwindigkeit ab. Dazu gibt es noch 4 Songs aus der KILLERS Phase, die den TITAN Songs natürlich in nichts nachstehen. "L’Assassin", "Heavy Metal Kids" und "Maitre Du Metal" sind vom "Danger de Vie" Album und "Rosalind" von "Fils de la Haine". Wer diese beiden Alben kennt, weiß das es sich hier um wahre Klassiker französischer Metalschmiedekunst handelt. Allein das atmosphärische "L’Assassin", die Ballade "Rosalind" oder auch das brutale "Maitre du Metal" gehören zum besten was Frankreich verlassen hat. Und dann auch noch aufgepeppt mit den besten TITAN Songs, schön verpackt und fertig ist eine legendäre Scheibe, die jeder haben muss!!! Glaubt mir, "Popeye Le Road" ist einfach ein spitzen Album, das zu meinen absoluten Lieblings Livewerken zählt. Noch als kleiner Hinweis wie rar die Platte ist: Ich habe STEEL ANGEL's - "Kiss of Steel" LP schon öfter gesehen als diese Platte. Wird also schwer werden. Aber man wird dafür auch mit allerhöchster Qualität belohnt. Pflichtkauf!!!

Tracks
1) G.I.'s Heritage
2) La Loi Du Metal
3) L'Irlande Au Coeur
4) L'Assassin
5) Rosalind

1) Heavy Metal Kids
2) Ultimatum
3) Popeye Le Road
4) Maitre Du Metal

Created / updated: 2012-08-31
Andreas Müller