Sortilege: Same

Year1983
Label/DistributionRave On
FormatMini-LP, Mini-CD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
2 out of 6 - Quite rare!

Review

Zu den kultigsten Scheibchen des kleinen holländischen Rave-On Labels gehören ohne Zweifel die MERCYFUL FATE E.P. und vorliegendes Exemplar. Für Kenner und somit Liebhaber im Grunde reine Zeitverschwendung diese Zeilen zu lesen, aber egal. So sei dem jungen, unversauten, mit Hang zu den goldenen `80ern behaftenden Maniac der anstehende Kauf beim Gemüsehändler seines Vertrauens erspart, rollen hier doch auschließlich knackigste Provence Leckerbissen volley auf seine gefräßigen Hörschnecken zu. Die fünfetappige Tour de force bietet präzischer gesagt gnadenlosen BRITEN/earlyU.S. METAL, bestehend aus Mörderriffs und Hooklines en masse, Vocals eines (fast) überqualifizierten Shouters, welcher sein gesamtes Repertoire mitsamt Atempausen par excellance rauszuspucken vermag, sowie Killer Bassläufe, die nicht selten an die Harris`sche Vierkantmagie aufschließen. Warum überqualifizierter Shouter? Zieht Euch bei Gelegenheit unvoreingenommen Progeniture oder Sortilege rein, dann erst wird man mich verstehen. Lockenkopf Zouille gehört ohne wenn und aber in die Liga eines Steve Grimmett oder Rob Halford, selbst wenn der gute Mann seine Lyrics in seiner Heimatsprache los wird. Schwachstellen wird man auf Sortilege vergeblich suchen - es herrscht der pure Reign of Power, auch das funktioniert französisch. Woran denkt ihr schon wieder? Die Hiobsbotschaft für Freaks der kleinen Silberscheibe lautet : CD Release inklusive 6 Bonustracks, 5000 Stück limitiert plus Nummerierung auf Axekiller Records (1997).

Tracks
1) Amazone
2) Progeniture
3) Gladiateur

1) Sortilege
2) Bourreau

Created / updated: 2012-08-31
Werner Gasser