Phenix: Sacred Fire

Year2002
Label/DistributionBrennus
FormatCD
Musical stylePower Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
1 out of 6 - Getting hard to find!

Review

Merveilleux! Super! (süpär!) So müsste man die Musik von PHENIX beschreiben. Die Band aus Ostfrankreich (Franche-Comté) liefert mir „Sacred Fire“ eine Mischung aus progressivem Metal (FATES WARNING und Konsorten) und MANOWAR-gerechtem Powermetal. Mit „The Keepers Of The Sacred Fire“ hat sich die Band ihre eigene Hymne geschrieben. Einziges Manko der CD ist der Sound, was vor allem den Gesang betrifft. Sänger Bertrand Gramond ist zu höherem berufen! Die zweite CD wird mit einer besseren Produktion für einen Paukenschlag sorgen. Das behaupte ich jetzt einfach mal so. Die Live-Performance von PHENIX ist sensationell, der Gesang reisst euch die Rübe weg, kein Vergleich zur CD, ich frage mich warum dieser Mensch in einer Metalband singt und sage danke. Ich habe echt schon viele Konzerte gesehen, aber welche Band bringt den CD/LP-Sound inklusive Gesang denn richtig geil auf die Bühne? Hier ist es leider (zum Glück?) umgekehrt, deshalb wünsche ich mir, dass viele von Euch die CD trotzdem kaufen und dass es der Band gelingt ihre eindrucksvolle Performance auch auf CD zu bannen, damit die ganze Welt diesen Gesang und die nicht minder herausragende instrumentalische Mucke von PHENIX belauschen kann. Support the keepers of the sacred fire!

Tracks
1) Prelude to the quest (1:39)
2) The endless quest (7:30)
3) Journey through space (5:59)
4) A call from the sky (3:47)
5) The other side (7:15)
6) Submarine assault (6:12)
7) Keepers of the sacred fire (4:48)
8) Face my fate (9:01)

Created / updated: 2011-01-17
Peter Daub