Lust: We'll never die

Year1988
Label/DistributionLeslie
FormatLP, CD
Musical stylePower Metal
Additional infoInsert with lyrics Edition of 500 copies Rerelease available from CULT METAL CLASSICS, limited to 500 numbered copies (first 100 in blue vinyl) and with lyric-insert and 2 bonustracks!
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
5 out of 6 - Almost impossible to find!

Review

Genial, göttlich, unbeschreiblich, Wunderwerk, Klassiker! So sollte man eigentlich die Besprechung stehen lassen! Dass Franzosenmetal geil ist, wissen wohl schon einige (leider wird er noch immer des öfteren verpöhnt - schämt euch!!!), aber was LUST mit dieser LP fertig gebracht haben, ist schon fast unheimlich!!! Sooo geil, kann eine Privatpressung, von der es gerade mal 500 Stück gibt doch gar nicht sein!!! Das ist unmöglich!!! Ich messe hier nicht mit Exotenbonus, oder anderem Schnick-Schnack, sondern als objektiver Hörer. Dies ist eine der besten Platten überhaupt!!! Wer auf wuchtigen, epischen, aber filigranen Metal abfährt, bekommt hier seine Vollbedienung!!! Mich erinnert die ganze Sache an eine Mischung aus MANOWAR und DOOMSWORD (ja genau, die genialen Italiener). Das heißt, es ich epischer und wuchtiger Powermetal, mit viel Pathos und tieftrauriger Atmosphäre. Teilweise rühren die Refrains fast zu tränen! Entweder aus Unglauben über die schlichte Genialität, oder wegen den herzzerreißend traurigen Melodien. Verstärkt wird das ganze noch dadurch, dass bei den Refrains die gute Sharon die Backing Vocals übernimmt und so immer tolle 2-stimmige Melodien gezaubert werden. Der Sound ist super fett und lässt der Platte die Güte angedeihen, die sie verdient!!! Der Sänger ist toll, auch wenn er englisch singt. Er singt sehr angenehm und lässt zwar Härte vermissen, aber gerade das verleiht der Musik den nötigen Kontrast. So ist es bei DOOMSWORD auch. Wenn die Gitarren mächtig in den Arsch treten und Riffs vom Stapel lassen, die alles wegblasen, schafft es Fred, den Ausgleich zwischen Härte, Melodie, Pathos und Schwermütigkeit zu schaffen. Es fällt mir ungemein schwer, die gebotenen Songs näher zu beschreiben, weil es verdammt eigenständig ist, was LUST hier liefern!!! Aber eine Mischung aus Powermetal, Epicmetal und Doommetal trifft die Sache ins Schwarze. Wenn das nicht eine hochexplosive Mischung ist?!? Genauso ist es auch. Mich überkommt jedes Mal beim Genuss der Scheibe das Gefühl, etwas überirdisches zu hören. "Deep In The Dark" (was für ein Refrain), "The Hold", "The Ultimate Fight" oder "I Am The Death" (alle anderen könnten hier auch stehen) sind wahrlich Songs, die für die Ewigkeit sind und mit denen nur die allerwenigsten mitkommen! Man weiß nicht, was man zuerst machen soll, entweder rauf auf den Tisch und bangen was das Zeug hält, oder hinsitzen und sich von der Traurigkeit übermannen lassen. Am besten beides gleichzeitig. Folgt LUST auf ihrer Achterbahn durch die Gefühle und lasst euch von der Musik verzaubern wie noch nie zuvor. Ihr seht, ich stehe der Scheibe überaus positiv gegenüber, aber keineswegs verklärt! "We’ll Never Die" ist einfach eine der besten Platten, die sich auf meinen Regalen tummeln!!! Und da tummeln sich wirklich sehr geile Teile. Leider ist der Spaß so verdammt teuer, dass es nicht mehr lustig ist! Aber diesmal lohnt sich jeder Cent. Wenn hier noch jemand behauptet, CRUSH wären genial und eine europäische Kultband, der wird mit LUST so lange beballert, bis er sich diese Flausen aus dem Kopf schlägt! Diese Metalaxt made in France spaltet die Köpfe aller Ungläubigen! Zudem sind LUST die wahren Kings of Metal!!! Hail and Kill!!!

Tracks
1) Smoke On The Hills
2) The Hold
3) Waiting For Death
4) The Ultimate Fight

1) I am The Death
2) Too Young To Know
3) Deep In The Dark
4) (Hatred) We'll Never Die

Created / updated: 2012-08-31
Andreas Müller