Ironcross: Too hot to rock

Year1987
Label/DistributionEMI
FormatCD, LP
Musical styleHeavy Metal
Additional infoOfficial CD-reissue also available, but really rare!
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Geschätzer Leser! Niemals würde ich mich aufdrängen, Dir meine, im Angesicht Deiner überragenden Kompetenz völlig nichtige Meinung kund zu tun, trotzdem wage ich es, einen Augenblick Deiner Zeit zu beanspruchen und hoffe darauf, daß Du ob dieser mir selbsverständlich zutiefst peinlichen Unverschämtheit, in Deinem Urteil trotzdem Milde walten läßt. Was ich Dir und allen anderen hochgeschätzten Auditoren vorstellen möchte, entspricht von tiefstem Seelengrund meinem nichtsnutzigen Gusto. Das musikalische Meisterwerk bezeichnete der Künstler mit "Too hot too rock", was soviel bedeutet wie "Zu heiß um einer -hier unausgesprochen bleibenden- Tätigkeit nachzugehen". Dieser Titel ist natürlich betont populistisch gehalten, um einer völkischen, wie wohl, leicht barbarischen Seele aus derselben zu sprechen. Die einzelnen Teilelemente des Kunstwerks zu rezensieren steht mir zwar nicht zu, trotzdem fühle ich mich dazu berufen, im Sinne der Geschichtsschreibung für unsere Nachwelt meinen Beitrag zu leisten, obgleich mir bewußt ist, daß jeder andere dies besser könnte. Musikalische Meisterwerke wie "Riding on the stormwind" (man verzeihe mir die freie Übersetzung: "Ritt auf den Schwingen des Windes"), "Fight for the strangers" ("Mein Leben für das der Fremden"), "Heartbreaker" ("Zerbreche mein Herz") und Lords of the iron ("Stählerner Gott") mögen das Gemüt von Generationen erfreuen, wenn unsereins sterbliche Überreste längst in der Unendlichkeit der allgegenwärtigen Vergänglichkeit des Seins verblichen sind. Harmonie und Kraft gehen eine Symbiose der Vollkommenheit ein, die man zu Zeiten des 8. Jahrzehnt des vorigen Jahrhunderts in solcher Perfektion nur selten zu hören vermochte, zudem nur Auserwählte gesegnet waren, dieses Kleinod aus schwarzem Gold auszumachen oder gar in ihren Besitz zu bringen. Die Künstler dieses kulturellen Schatzes zeigen sich uns dankenswerterweise auf dem Einband des Schmuckstücks in ihren erlesenen Kostümen. Aus den Blicken der fünf kreativen Heroen scheint uns entgegen zu rufen: "Oh unseliger Wurm, der Du es nicht verdienst unserer Kunst zu lauschen, wir haben ein Einsehen und vergönnen Dir die ganze Pracht und Herrlichkeit für ein Entgelt, das keinerlei Aequivalenz zum Wert des Gebotenen darstellt, aber im Anblick der Ewigkeit sei dies für Dich, uns und die Menschheit obsolet." Soll ich darüber noch ein mir nicht zustehendes Wort verlieren? Darf ich noch aussprechen, daß der Gott der schönen Künste in seiner unaussprechlichen Güte es zuließ, daß genannter Schatz auf schnödem Silicium verfielfältigt wurde, um selbst dem Unwürdigsten unter der Sonne durch den Genuß dieses Diamanten unter den Edelsteinen eine höhere Daseinsebene zu ermöglichen? Selbstverständlich nicht. Deshalb in Demut meine Hochachtung vor Euch, ergebenster Diener vor Euren Ahnen und Lakai vor der großen Kunst der allmächtigen IRONCROSS, die ihren Namen in aller Bescheidenheit wählten, obschon "Eisernes Kreuz" die Einbettung des Glaubens in irdenen Gegenständen und Demut vor Gott am vorzüglichsten widerspiegelt. Im Einklang mit sich, dem Universum und der hohen Kunst des schweren Metalls!

Tracks
Too hot to rock
Ridin on the stormwind
Boodhunger
Paradise of stars
Fight for the strangers
Better run hard
Heartbreaker
Lords of the iron

Created / updated: 2011-03-11
Charly Reckendorfer, Stefan Riermaier, Stefan Wille