Ironcross: Steel warrior

Year1984
Label/DistributionKarthago
FormatLP
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Ein herausragendes Werk des finnischen Heavy Metal liegt mit "Steel Warrior" vor. Ganz in der Tradition der NWoBHM überzeugen Songs wie "Dancing nowhwere", "Shining Fire" oder "Turn out the lights" auf der ganzen Linie. Manchmal fühlt man sich an Heroen wie AXE oder NEW ENGLAND erinnert, die aber wesentlich softer zu Werke gingen als IRON CROSS. Die LP-Version ist natürlich heute sehr rar und teuer. Die CD dafür mit massenhaft Bonustracks ausgestattet. Das hymnenhafte "Golden lions" ist hier zum ersten Mal erhältlich und neben "Fight for the strangers" einer der besten Songs der Band überhaupt (die wirklich massenhaft gute Songs hat). Lediglich der Opener des Albums ist recht unglücklich gewählt und wohl einer der schwächsten Songs, die IRONCROSS je hervorgebracht haben. Der hervorragende Gesang kommt leider oftmals nicht so druckvoll wie er sein könnte, aber selbst mehrmaliges Remastern hat aus einem 2-Spur-Band nicht herausholen können, was eben auch niemals da war. Trotzdem eine der besten Bands Finnlands. Schade, daß nach nur drei Alben Schluß war.


NWoBHM-influenced Heavy Metal with a lot of great songs. The Bonustracks contain the never released before hymnical song "Golden lions". Its a pity that the weakest track of the band was put at the beginning, but at a CD-player you have a skip-function and will be able to continue with classic tracks like "Dancing nowhwere", "Shining fire" or "Turn out the lights". Absolutely recommended!

Tracks
1. The Time
2. Steel Warrior
3. Dancing Nowhere
4. Highway
5. Heat Of The Night
6. Get Down 'n Get Away
7. Shining Fire
8. Turn Out The Lights
9. Hot Stuff
10. Not Good For Your Health

Bonus tracks:
11. Golden Lions
12. Fight for the strangers
13. Rebels And Outlaws
14. Avalanche
15. Queen Of The Night
16. Lady Luck **

Created / updated: 2012-08-31
Markus Tost