Evil: Evil's Message

Year1984
Label/DistributionRave On
FormatMini-LP, Mini-CD
Musical styleHeavy Metal
Additional infoDifferent CD issues exist.
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
2 out of 6 - Quite rare!

Review

Aus Dänemark kommen nicht allzu viele Heavy Metal Bands, doch die wenigen Bands, die man aus Dänemark kennt, sind alles Meister Ihres Fachs und einzigartig: PRETTY MAIDS, MERCYFUL FATE/KING DIAMOND, ARTILLERY, WITCHCROSS, CRYSTAL KNIGHT oder eben auch EVIL. Auch diese Band hat leider nur eine EP veröffentlicht und ist danach wieder von der Bildfläche verschwunden. "Evil's Message", so der Titel dieses Meisterwerks, war aber nicht nur eine weitere Heavy Metal Platte aus dem Jahre 1984, sondern ein Power/Speed Metal Hammer erster Güte. Los geht's mit dem geilen Instrumental "Evil's Message". Frisch, unverbraucht und herrlich melodiös donnert der Song durch die Boxen. Der Sound der EP ist glasklar und macht unglaublich Dampf in der Bude. Ohne Pause geht's dann direkt in die erste Speed-Granate "Evil" über, welcher die Marschrichtung der Band druckvoll aufzeigt. Schneller, purer eighties Heavy Metal mit hervorragender Gitarrenarbeit (Soli und Leads). Vor allem ACCEPT (Riffs) und IRON MAIDEN (Leadgitarren) scheinen die Band damals sehr beeinflusst zu haben. EVIL haben aber aus diesen Einflüssen gekonnt das Beste mit eigenen Ideen verbraten und klingen so trotzdem sehr eigenständig. Das unglaublich schnelle "The Devil Wants Me" lässt einem dann erst mal die Kinnlade runterklappen ab der gebotenen Power und Schnelligkeit. Die Nackenmuskulatur wird hier auf's äußerste strapaziert. Danach kommt mit "Son Of The Bitch" ein geiler Midtempo-Stampfer mit coolen Chören im Refrain. Und dann immer wieder diese geilen zweistimmigen Gitarrenleads, die mich einfach wahnsinnig machen! Ein anscheinend unendliches Repertoire an geilen Melodien hatten EVIL auf Lager. Es ist mir einfach unverständlich, dass es diese Band nicht geschafft hat aufgrund dieser gebotenen Überqualität. Das blitzschnelle "Take Good Care (Of Your Balls)" bildet den Abschluss dieser EP, die übrigens ein voll cooles Cover aufwies (die Band auf einer Burgruine mit einer leicht bekleideten Schönheit, Blitzen und Schädeln; also alle Klischees des Heavy Metal versammelt wie es uns damals in den Achtzigern so gefiel). Wer auf besten 80er Metal steht, darf auf diese EP auf keinen Fall verzichten. Diese Band hätte ganz groß werden können, aber das entschied im Musik-Business noch nie die Musik einer Band...Listen to evil's message and bang that head that doesn't bang !!!!

Tracks
Evil's Message
Evil
The Devil Wants Me
Son Of The Bitch
Take Good Care (Of Your Balls)

Created / updated: 2012-08-28
Michael Vaucher