Antiquus: Ramayana

Year2005
Label/DistributionPrivate
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional infowww.antiquus.net
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Was für ein MONSTER! Nach dem ersten Durchlauf war klar, dass hier mehrere Durchläufe nötig sind, um das Gesamtwerk zu erfassen. Geboten wird in knapp einer Stunde ein Fest für alle Epic Power Metal Fans. Gewürzt wird diese Scheibe zusätzlich noch mit leichten progressiven Elementen. Die ersten 4 Songs sind die richtige Einstimmung für die dann folgende Reise in eine epische Wunderwelt des metallischen Klangs. Der Song "Ramayana - An Epic in six parts" dominiert diese CD mit einer Länge von ca. 32 Minuten. Den Anfang macht ein Intro mit
einer Sitar. Da werden doch sofort die Räucherstäbchen angezündet und los geht der Traum. Brilliante Soli, geile Melodien und ein Spektrum aller truemetallischen Kunst werden hier verarbeitet. Endlich mal wieder eine CD, die man nicht nach 2-3 Durchläufen in den Schrank stellt und in die dann Vergessenheit gerät. Ein echtes kleines Meisterwerk, das die Anschaffung fordert.

What a MONSTER! After the first listening session it soon became clear that it needs several times to get a grip of the complete work. This one's a feast for every Epic Power Metal freak with almost one hour playing-time with some slight progressive elements adding slice to it. The first four tracks are the ideal introduction for the following journey into the epic wonderworld of metallic sounds. The song "Ramayana-An Epic In Six Parts" dominates this CD with roundabout 32 minutes playing-time. It starts off with a sitar-intro making me light some joss sticks and the dream starts. Brilliant solos, great melodies and the complete range of true metallic art are used within this track. Thank goodness this one's not one of those CDs you'll put into your cupboard after listening two or three times to it where it is left to be forgotten. A true masterpiece that simply is a MUST-HAVE.

Auch zu dieser CD fallen mir keine wirklich lobenden Worte ein. Geboten wird etwas progressiver Heavy Metal mit leicht epischen Anklängen, soweit stimme ich mit Ronalds Kritik überein, aber auch ANTIQUUS fehlt die schöpferische Kraft gute Songs zu schreiben. Die Vocals sind ok, die Musiker beherrschen ihre Instrumente, aber nichts läßt einen wirklich aufhorchen. Ideen sind Mangelware. Wer wirklich alles haben muß, kann sich auch diese CD hinstellen. Sie ist ja schlielich nicht schlecht, aber ob man sie nach einem Mal hören je wieder aus dem Regal zieht, wage ich zu bezweifeln. (Stefan Riermaier)

Tracks
Empire rising
The changeling
Tanlin bridge
The battle of Eylau
Ramayana - An epic in six parts
part I - Ayodha
part II - A beautiful stag
part III - The hunt
part IV - Hanuman
part V - Sri Lanka
part VI - He who makes the universe scream!

Created / updated: 2011-01-17
Ronald Jacobi