Ilium: Ageless decay

Year2008
Label/DistributionEscape
FormatCD
Musical styleHeavy Metal
Additional info-
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
0 out of 6 - Not rare at all!

Review

Mit "Mothcaste" geht es flott los auf ILIUMs viertem Album "Ageless decay". Wiedermal ist die Aufmachung der CD superbe und von Cover über Booklet zu Produktion und Sound ist alles hervorragend gelungen.

Besonders das Booklet mit tollen Zeichnungen zu jedem Song ist ganz stark. Wie würde das erst im Großformat als Beilage auf LP aussehen?

Aber wir wollen auch die Musik nicht unbeachtet lassen. Mike DeMeos Gesangsleistung ist auch hervorragend, bleiben also noch die Songs und auch hier wurde das Qualitätsniveau der Vorgängeralben eingehalten wenn nicht gar verbessert. Bei "Hibernal Thaw" wird etwas mit dem Bombast übertrieben und aufgrund der Produktion von Tommy Hansen insgesamt ist manchmal eine Hinwendung zu allzu monströs soundmäßig aufgepäppelten Songepen spürbar, aber zum Glück behält die Band meistens genug Bodenhaftung, daß es nicht übertrieben wird.

Es macht Spaß das Album anzuhören und dabei das tolle Booklet durchzublättern. Bleibt nur die Frage, warum die Veröffentlichung des Albums wieder mal fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattgefunden hat.

High quality true Metal with a fine production, excellent booklet and good songs. The vocals from Mike DiMeo fit perfectly to the powerful melodic music. Sometimes the production -in comparision to the albums before- is a bit too bombastic, but thats one of the very few points to critizise.

Tracks
1. Mothcaste 05:58
2. Hibernal Thaw 06:54
3. Tar Pit 05:24
4. Omnipaedia 05:12
5. Xerophyte 06:44
6. Nubia Awakes 06:12
7. Ageless Decay 04:00
8. Eocene Dawning 03:45
9. Fragmented Glory 06:04
10. The Neo-Mortician 05:55
11. The Little Witch Of Madagascar 04:16
12. Idolatry 07:35
Total playing time 01:07:51

Created / updated: 2011-01-17
Stefan Riermaier