Bezerker: Lost

Year1989
Label/DistributionExtremely Fine
FormatLP
Musical stylePower Metal
Additional infoInsert with lyrics and photos
Rarity grading
ShieldShieldShieldShieldShieldShield
3 out of 6 - Extremely rare!

Review

Das vorliegende Objekt lässt aufgrund des Cover-„Gemäldes“ doch einige stilistische Fehlinterpretationen zu, steckte man diese Herrschaften schon zu Unrecht in die Black Metal Schublade. Die zweifelsohne berauscht geführten Werkzeuge, welche dieses naive „Artwork“- Gepinsel auf Papier verewigt haben, müssten chirurgisch entfernt und fachgerecht entsorgt werden. Aber der folgende musikalische Erguss entschädigt für das Augendesaster in einer Art und Weise, wie man es selten verspürt hat. Diese Rillenansammlung hier entpuppt sich als Lehrstück des oft gebrauchten und vor allem missbrauchten Terminus „Power Metal“, ein würdiges Instrumentarium, um sich sämtlicher, mittlerweile maßlos gewucherten Richpfropfen- und Gehörgangsbehaarung zu entledigen. Diese zehn Riffhaufen, Breakhalden, Leadaufschüttungen und zum Abschmecken dieses begnadete Sirenengezwitschere…so etwas vernimmt man nur alle paar Jahre und ist Dünger für die malträtierten Lauscher. Wurde jene Götterspeise seinerzeit in mach einer Gazette lapidar als durchschnittlicher Power/Trash Metal abgetan, wäre man heutzutage froh, solch eine Geheimwaffe gegen den Trallala-Virus entwickeln zu können. Diese rezeptfreie Behandlungsmöglichkeit bietet ohne einzigen Ausfall Vitaminstöße, die kein Hausarzt zu verschreiben in der Lage ist, ein Murenabgang, ohne Umwege den Hang hinunterrutschend, teilweise Progressivgeröll ohne verstopfende Wirkung beinhaltend, Trash-Gabelstiche wechseln mit HELSTAR-Fruchtfliegen, die Erhabenheit eines Pat Cummins thront unverrückbar über den Klangkaskaden, im nächsten Augenblick verschmelzen DEADLY BLESSING-Sahnehäupchen mit SCREAMER-Zuckerschnitten, um jäh mit EXODUS-Gürtelschläge gegen SAVATAGE-Bajonetten zu wirken. Für mich stellt diese Schatzkammer des Stahls eine der besten Power/Speed-Momente aller Zeiten zur Schau. Noch hat man die Gelegenheit, dieses anscheinend auf 1000 Exemplare aufgelegte Prachtstück relativ preisgünstig zu erhaschen, „Mander, es isch Zeit“.

Tracks
1) Take All
2) Yours Subliminally...
3) Against The Grain
4) I Lost
5) Halloween

1) Dawn Of The Dead
2) The Finest Cut
3) Turn From The Light
4) Fall
5) The Kill

Created / updated: 2011-01-17
Charly Reckendorfer